Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Endlich Wochenende? Wenn die Freizeit zum Stressor wird

Wenn die Freizeit zum Stressor wird
© iStock: mrPliskin

 

Sich erholen, die Gedanken neu sortieren und den Alltagsstress beiseite schieben – Der beste Ort dafür ist das zu Hause. Oder vielleicht doch nicht? Eine aktuelle Studie der Pennsylvania State University zeigt: Zu Hause sind wir gestresster als am Arbeitsplatz – und das nicht ohne Grund.

Geht es um Stress, ist zunächst immer die Arbeit der Übeltäter. Der Chef setzt zu enge Deadlines, Überstunden drohen und die Projektarbeit im Team steht kurz vor dem Abschluss. Die Freizeit rückt als Stressor hingegen nur selten in unser Blickfeld. Doch unser Körper zeigt uns eindeutig, wann wir mehr oder weniger gestresst sind. Denn unter Stress schütten wir vermehrt das Hormon Cortisol aus.

Diesen Effekt haben sich die Forscher der Pennsylvania State University zu Nutze gemacht: Sie untersuchten den Cortisol-Spiegel von 122 Berufstätigen unter der Woche sowie an Wochenenden. Der Vergleich der entnommenen Proben zeigt: Am Arbeitsplatz schütteten die Probanden deutlich weniger Cortisol aus als zu Hause. Das Ergebnis scheint zunächst paradox. Denkt man aber einmal ehrlich über das eigene Freizeitverhalten nach, wird das Ergebnis nachvollziehbarer: Es ist Wochenende. Man will Zeit mit der Familie verbringen. Das eigene Hobby sollte dabei auch nicht zu kurz kommen. Und bei den eigenen Freunden sollte man sich auch mal wieder melden.

Auch wenn wir es nicht wahrnehmen, kann unser Stresspegel durch diesen Freizeitstress enorm ansteigen. Die Resultate der amerikanischen Forscher rufen deshalb aber nicht dazu auf, mehr Zeit bei der Arbeit zu verbringen, um Stress abzubauen. Sie geben jedoch einen wichtigen Hinweis für ein effektives Stressmanagement: Um Stress umfassend zu bewältigen, sollten nicht nur Stressoren am Arbeitsplatz, sondern auch unsere privaten Stresspotenziale berücksichtigt werden.

Eine Antwort zu “Endlich Wochenende? Wenn die Freizeit zum Stressor wird”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 persolog