Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Kundenorientierte Printprodukte gestalten – 5 Tipps aus der Werbepsychologie

Bei einem persönlichen Verkaufsgespräch ist ein kundenorientiertes Verhalten unerlässlich für den Erfolg. Das gleiche gilt für werbeorientierte Printprodukte wie Broschüren oder Flyer – allerdings besteht die Schwierigkeit einer erfolgreichen Gestaltung hier darin, dass Sie eine Vielzahl von Kunden ansprechen müssen und nicht auf die individuelle Persönlichkeit von jedem Einzelnen eingehen können. Wie Sie trotzdem erfolgreiche Printprodukte unter werbepsychologischen Gesichtspunkten erstellen können, verraten wir hier:

1. Achten Sie auf eine hohe Qualität des Printprodukts.

Wer Werbemittel wie zum Beispiel Flyer drucken lassen möchte, sollte bei der Auswahl des Druckpartners unbedingt auf eine hohe Qualität achten. Kunden bewerten gedruckte Werbemittel unbewusst sofort – wirken diese billig, wirft es ein schlechtes Licht auf das beworbene Produkt oder das Unternehmen. Das Papier sollte bei Broschüren und Flyern eine Stärke von mindestens 115 g/m2 aufweisen, da Papier mit einer geringeren Grammatur nicht sehr stabil ist und schnell minderwertig wirkt. Noch besser ist eine höhere Papierstärke ab 135 g/ m2. Eine gute Druckerei bietet zahlreiche Papieroptionen und Druckvarianten an, so dass einem hochwertigen Endprodukt nichts im Wege steht.

Die Qualität Ihres Unternehmens spiegelt sich im Printprodukt wider. pixabay @ kaboompics

 

2. Kennen Sie Ihre Zielgruppe.

Auch wenn Printprodukte im Idealfall das Interesse vieler Personen wecken, so gibt es doch immer eine klar definierte Zielgruppe. Diese gilt es zu kennen und gezielt anzusprechen – die besten Verkäufer wissen auf ihre Kunden einzugehen. Überlegen Sie sich, welche Produktvorteile für Ihre Zielgruppe besonders relevant sind. Vermeiden Sie allgemeine Beschreibungen wie „super“ oder „billig“ – dadurch erfährt der Kunde nichts Wichtiges über die Qualität des Produkts. Zudem zählt nicht nur, was Sie sagen, sondern auch, wie sie es formulieren. Eine gute Produktbeschreibung sollte aussagekräftig sein und dem Kunden einen informativen Mehrwert bieten.

 

3. Erfolg führt zu Erfolg.

Menschen sind soziale Wesen und schließen sich in ihrem Verhalten gerne anderen an. Konkret bedeutet das: Ein bereits erprobtes und beliebtes Produkt hat bessere Verkaufschancen als etwas Unerprobtes. Wenn bereits viele Kunden ihr Produkt gekauft haben und zufrieden sind, dann bringen Sie das ein: Entweder in Form von authentischen Kundenmeinungen oder in Form von Bildern. Auch Links zu Seiten auf den sozialen Netzwerken können hilfreich sein: Hier haben potenzielle Kunden die Möglichkeit, direkt zu interagieren und in Kontakt mit anderen Käufern zu kommen.

Ein gelungenes Printprodukt stellt im Idealfall eine direkte Verbindung zum Kunden dar. pixabay @ skeeze

 

4. Wiederholung führt zu positiven Assoziationen.

Psychologische Experimente haben ergeben, dass Menschen ihnen vertraute Dinge besser bewerten als Fremdes. In einer Studie etwa wurden den Testpersonen Bilder von verschiedenen Gesichtern gezeigt, wobei einige der Gesichter öfter als einmal vorkamen. Wurden den Probanden danach einzelne Bilder mit der Bitte um Bewertung vorgelegt, so hielten sie die mehrfach gezeigten Gesichter für besonders sympathisch. Das Ergebnis weist darauf hin, dass Wiederholung zu steigenden Sympathiewerten führt – weshalb es absolut nicht schaden kann, die Vorteile eines Produkts in einem Flyer öfters zu wiederholen.

 

5. Seien Sie ein Ansprechpartner für Ihre Kunden.

Menschen wollen sich mit Ihren Zweifeln, Fragen und Sorgen ernst genommen fühlen. Untersuchungen haben ergeben, dass die meisten Leute sich sicherer fühlen, wenn sie wissen, dass sie im Notfall Unterstützung bekommen. Deshalb ist ein persönlicher Kontakt oder eine kundenfreundliche Hotline ganz wichtig, um den Käufern Sicherheit zu vermitteln. Auch eine Rückgabegarantie oder ein User-Forum können die Kundenbindung stärken. Schaffen Sie außerdem eine Anlaufstelle für Feedback – auch der richtige Umgang mit Kritik reflektiert eine gute Unternehmenskultur und wird von Kunden positiv bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 persolog