Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Vorsicht Ansteckungsgefahr: Führungskräfte in der Stressspirale

Vorsicht Ansteckungsgefahr: Führungskräfte in der Stressspirale
© iStock: AIMSTOCK

 

Die Mitarbeiter sind gestresst. Darum muss sich unter anderem die Führungskraft kümmern. Doch auch Führungskräfte leiden immer häufiger unter Stress – gerade durch ihr stetig wachsendes Aufgabenfeld. Dass sich das Stressverhalten der Führungskräfte wiederum auf die Mitarbeiter auswirkt, erklärt sich von selbst. Ist Stress also ein Teufelskreis im Unternehmen? Stecken sich Mitarbeiter und Führungskräfte an? Wo muss das Stressmanagement dabei ansetzen? Und wo packen Sie als Trainer oder Personaler an? Es liegt nicht allein bei der Führungskraft, Stressmanagement im Unternehmen voranzutreiben. Doch als Vorbild steht sie stark im Fokus.

Mit dem neuen, zusätzlichen Schwerpunkt persolog® Stressmanagement für Führungskräfte“ der Zertifizierung zum persolog® Stress-Modell, wird das Thema speziell auf Führungskräfte und ihre Stressoren zugeschnitten. Damit können Sie als Trainer oder Personaler mit punktgenauen Trainings effektives und nachhaltiges Stressmanagement im Unternehmen etablieren. Sie vervollständigen Ihr Stresstraining und helfen negative Wechselwirkungen zwischen Führungskraft und Mitarbeiter effektiv zu unterbrechen. Um die Stressspirale von der Führungskraft zum Mitarbeiter und umgekehrt in den Griff zu bekommen, setzt das Thema Stressmanagement für Führungskräfte zwei Schwerpunkte.

Wenn die Führungskraft das Team ansteckt

In einem ersten Schritt werden die Auswirkungen der gestressten Führungskraft auf die Mitarbeiter analysiert. Was bedeuten die Stressoren der Führungskraft für die Mitarbeiter? Wie verändern sich Verhalten, Kommunikation, Atmosphäre und die Arbeit des Teams, wenn die Führungskraft ihr Stressverhalten an den Tag legt? Durch die Reflektion dieser und weiterer Fragen werden sich die Führungskräfte darüber bewusst, wie sich ihr ungünstiges non-produktives Stressverhalten auf die Mitarbeiter auswirkt. Sie lernen, frühzeitig negatives Spannungspotenzial in ihrem Team zu erkennen. Die eigenen Ressourcen zum Umgang mit Belastungen sowie die des Teams werden ermittelt. Das ist wichtig für den zweiten Schritt des Modells.

Als Führungskraft dem Stress den Garaus machen

Denn die Führungskräfte müssen lernen, Stress in der eigenen Abteilung zu minimieren. Sie entwickeln mehr Sensibilität in Bezug auf das physische und psychische Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter. Sie lernen, gezielt den Handlungsspielraum der eigenen Mitarbeiter zu erweitern und gleichzeitig für eine ausgewogene und angemessene Arbeitsintensität bei den Mitarbeitern zu sorgen. Und sie reflektieren die Rolle von sozialer Unterstützung, Gesprächen und Anerkennung durch die Führungskraft. Handlungsanweisungen und effektive Führungsmechanismen werden trainiert.  Damit erlenen Führungskräfte den Umgang mit „belastenden“ Mitarbeitern, sie bekommen Werkzeuge an die Hand, um die eigenen sowie die Stressoren der Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu minieren und sie werden damit zum Stressmanager ihres Teams.

Führungskräfte zu Stressmanagern entwickeln

Nach gleichem Schema ist der neue, zusätzliche Schwerpunkt der Zertifizierung zum persolog® Stress-Modell – persolog® Stressmanagement für Führungskräfte – aufgebaut. Schritt für Schritt erarbeiten die Führungskräfte in Ihrem Seminar die unterschiedlichen Lernziele. Entsprechende Arbeitsblätter, Handouts und Übungen übersetzen die Inhalte des Seminars in individuelle Ergebnisse und konkrete Handlungsanweisungen.

Mit persolog® Stressmanagement für Führungskräfte erhalten Sie außerdem ein vollständiges Konzept für ein zweitägiges Seminar, sodass Sie ohne lange Planungsarbeit direkt loslegen können. Überzeugen Sie mit einem passgenauen Training, das der Lebens- und Arbeitswelt der Führungskräfte nahe ist. Liefern Sie damit das notwendige Knowhow für nachhaltiges Stressmanagement im Unternehmen. Denn gerade im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements ist das Thema unvermeidlich.

Stressmanagement für Führungskräfte ist deshalb von nun an neuer Programmpunkt der Zertifizierung und fester Bestandteil des Trainerleitfadens zum persolog® Stress-Modell.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2017 persolog