Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Meine Stimme für den Herbst!

10.10.2012Artikel von 0

Die Badehose ist in den Karton auf den Schrank gewandert. Genauso die Schwimmbrille und die Flipflops. Seit mich letzte Woche Christstollen und Spekulatius im Supermarktregal angelächelt haben war mir klar – das wars mal wieder mit dem Sommer. Alles lesen

Schlagwörter:

Sesam, öffne dich?!

07.09.2012Artikel von dgay0

Sesam, öffne dich?!Es gibt viele Zeichen. Und viele Kombinationen. Große und kleine Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Und irgendwo in diesem unglaublichen Wirrwarr befindet sich: mein Passwort. Oder meine Passwörter. Die Benutzernamen nicht zu vergessen. Merken kann ich mir die sowieso nicht alle. Was ich aber genau weiß: Diese Passwörter verfehlen ganz klar ihren eigentlichen Zweck.Alles lesen

Schlagwörter:

Wir können alles – außer Urlaub

02.08.2012Artikel von 1

Stress, Burnout und Überforderung sind in aller Munde. Da müsste doch die Urlaubszeit eine Zeit zum Auftanken, Erholen und letztlich auch zur Stress-Prävention sein. Angesichts ständiger Erreichbarkeit ist das gar nicht so leicht.Alles lesen

Schlagwörter:

Jeden Tag keine gute Tat

06.07.2012Artikel von dgay1

EJeden Tag keine gute Tats gibt Kleinigkeiten in unserem Alltag, die niemand erledigen möchte. Zumindest nicht jetzt im Augenblick. Lieber später. Um diesem Dilemma ein Ende zu bereiten, startete ich einen Selbstversuch: Ich erledigte besagte Dinge sofort. Wie es mir dabei erging, lesen Sie hier… Alles lesen

Sommermärchen, ick hör Dir trapsen

05.06.2012Artikel von 4

Diesen Sommer wieder ein Sommermärchen gefällig? Die Fußball-Europameisterschaft startet diese Woche und wie immer wird sie von Medien, Sponsoren und Funktionären als DIE alltagsbestimmende, grenzüberschreitende, allumfassende Sensation für die nächsten vier Wochen angekündigt. Ob es allerdings wirklich ein Sommermärchen wird, hängt nicht nur von der sportlichen Leistung unserer Mannschaft ab. Jeder begegnet dem Phänomen Europameisterschaft schließlich auf seine Weise.Alles lesen

Schlagwörter:

Do it yourself oder: Warum es in Deutschland keine Arbeitslosigkeit gibt

10.05.2012Artikel von dgay4

Es gibt positive Nachrichten in unserer Republik: Deutschland hat sich der Arbeitslosigkeit entledigt. Ja, richtig gehört!
Man muss nur genau genug hinsehen. Wie es zur frohen Botschaft kommt, lesen Sie hier…

Alles lesen

Last but not least: Wenn einer eine Reise tut

04.04.2012Artikel von persolog2

Es muss mal einer in die Bresche springen für die Deutsche Bahn. Ich weiß, dieses Feld ist vermint und Schimpfen ist sowieso des Deutschen größte Lust, aber ich habe – Achtung, jetzt kommts – positive Erfahrungen mit dem wohl unbeliebtesten Reiseanbieter Deutschlands gemacht!Alles lesen

Schlagwörter:

Last but not least: Der Nächste, bitte!

13.02.2012Artikel von dgay0

Die Zeit steht. Es herrscht gedrückte Stimmung. Keiner fühlt sich gut. Im Wartezimmer geht es allen gleich – sollte man meinen. Doch aus eigener Erfahrung kennen wir sie alle, die Wartezimmer-Charaktere, die einem die Wartezeit beim Arzt verkürzen, oder auch verlängern können…Alles lesen

Schlagwörter:

Last but not least: Weihnachtskartengrauen

19.01.2012Artikel von 0

Die Verpflichtungen zur Weihnachtszeit überraschen uns immer wieder aufs Neue: Geschenkekaufen, Essenrichten, Baumschmücken und nicht zuletzt die leidige Korrespondenz rutschen in ihrer Erledigung immer wieder gefährlich nahe an das eigentliche Fest heran. Um dem vorzubeugen, setzt sich unsere Marketingabteilung jedes Jahr das wackere Ziel, den Weihnachtskartenversand dieses Jahr aber wirklich gezielt und geplant anzugehen.Alles lesen

Schlagwörter:

Last but not least: Oh, du erleuchtete Weihnachtszeit!

08.12.2011Artikel von dgay0

Oh, du erleuchtete Weihnachtszeit!Es ist Anfang Dezember. Lichterketten, Plastik-Weihnachtsmänner, die an Regenrinnen hangeln, LED-Teelichter und blinkende Rentiere kommen zum Vorschein. Das weihnachtliche Wettschmücken beginnt. Und die Weisheit des Philosophen Thomas Hobbes erweist sich als goldrichtig: „Der Mensch aber kennt bei allem, was er besitzt, keine höhere Freude, als dass andere nicht so viel haben.“ – Und zu kaum einer Jahreszeit kann man dieses Verhalten besser beobachten, als in den Wochen vor Weihnachten. Denn dann tritt die Nachbarschaft zum Wettkampf an.

Alles lesen

Schlagwörter:
Copyright © 2015 persolog