Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Über die Kunst des Kaffeekochens oder: Über die Kunst, sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen zu lassen

26.08.2009Artikel von Newsletter0

kaffeeFrüher war Kaffeekochen wirklich eine Kunst und eine mühevolle obendrein: Zunächst mussten die Bohnen gemahlen werden – entweder mit der guten alten Kaffeemühle oder mit ihrem elektrischen Nachfolger, der eigentlich keine Mühle war, sondern ein Häcksler; roch meist etwas streng nach gestresster Magnetspule … Anschließend wurde das frische Kaffeemehl in einen Filter geschüttet und dann mit siedendem Wasser überbrüht, in mehreren Gängen. Das hat gedauert, weil es die heutigen Wasserkocher eben noch nicht gab. Nur Tauchsieder und Dampfkessel. Wollte man dann auch noch eine Milchhaube auf dem Getränk, wurde es erst richtig anstrengend – Rührgerät raus, Sahne schlagen. Schon vor dem eigentlichen Genuss der bittere Beigeschmack, hinterher die halbe Küche in Ordnung bringen zu müssen. Alles lesen

Schlagwörter:

Nicht nur für Radsportfreaks: Radeln für einen guten Zweck

29.07.2009Artikel von Newsletter0

Eigentlich könnte man für Juli Zeitung und Fernsehen abbestellen. So was von öde und langweilig und schlicht ereignislos! Ohnehin bleibt gar keine Zeit zum Lesen und Gucken, es ist ja schließlich Grill- und Badesaison. Doch ganz ohne kommen wir auch nicht aus; mehr aus Gewohnheit als aus konkretem Interesse schalten wir unsere Fernseher ein, deren Bilder uns dank der immer größeren Formate immer näher zu Leibe rücken.Alles lesen

Schlagwörter:

Last but not least: Ausnahmezustand Urlaub

02.07.2009Artikel von Newsletter0

Urlaub stellt uns vor Herausforderungen, auf die wir nicht gut vorbereitet sind: Plötzlich müssen wir den Tag, den herrlich sonnigen, den von sämtlichen Terminen unbefleckten, selbstständig gestalten. Vom freiwilligen Entschluss, das bequeme Bett zu verlassen bis zu der Entscheidung, ob wir vor dem Abendessen noch eine Runde im Swimmingpool drehen oder doch lieber erst hinterher. Die gewohnte Struktur des Alltags fehlt, und auch die Sekretärin, die mit Sachverstand und Diplomatie den Kalender managt.Alles lesen

Schlagwörter:

Least but not last: Europa darf wählen – schon wieder?

28.05.2009Artikel von Newsletter0

Am 7. Juni dürfen wir Europäer unser Parlament wählen. Trotz Fernsehspots der Parteien und dem ehrlichen Bemühen unserer Medien, uns Bürgern die Bedeutung dieser Wahl ans Herz zu legen: So richtig gezündet hat das Ereignis noch nicht.

Alles lesen

Schlagwörter:

Last but not least: Abwracken, was das Zeug hält

29.04.2009Artikel von Newsletter3

Dass die umweltschonende Abwrackprämie ein so durchschlagender Erfolg sein und so weite Kreise ziehen würde, konnten nicht einmal die kühnsten Polit-Optimisten vorhersagen. Gerade mal ein gutes Vierteljahr vergangen und das staatliche Füllhorn, von dem keiner so recht weiß, wer es womit gefüllt hat, ist schon wieder leer. Macht nichts, es wird kräftig weiter ausgeschüttet. Alles lesen

Schlagwörter:

Last but not least: Warum unsere Ohren immer öfter klingeln

25.03.2009Artikel von Newsletter0

An das allgegenwärtige Handy in der Hosen-, Jacken-, Hand- oder Gürteltasche haben wir uns längst gewöhnt. An den Geräuschpegel desselben nicht.

Bitte weiterlesen, aber vorher Handy ausschalten!Alles lesen

Schlagwörter:

Last but not least: Wenn Autofahrern ein Licht ausgeht

25.02.2009Artikel von Newsletter1

Sie ist noch gar nicht lange her, die Debatte, ob Autos auf deutschen Straßen immer mit Licht fahren sollten. Die Langzeitfolgen dieser Debatte sind furchtbar. Aber lesen Sie selbst:Alles lesen

Schlagwörter:
1 4 5 6
Copyright © 2015 persolog