Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

„Das schiefe Körperhaus“ – Eine Übung für Ihr Selbstführungstraining

13.01.2014Artikel von dgay1

"Das schiefe Körperhaus" - Eine Übung für Ihr SelbstführungstrainingUnser „innerer Schweinehund“ hat viele Facetten. Über seine Ursachen nachzudenken und sie zu besprechen ist hilfreich, reicht aber oft nicht aus. Denn auch sein zu Hause, unser Körper und unsere Emotionen, müssen berücksichtigt werden. Um unseren blockierenden inneren Mitbewohner zum von uns geführten inneren Mitarbeiter zu wandeln, ist es sinnvoll, das Zusammenspiel von Körperhaltung und Emotionen zu nutzen. Die Übung des „schiefen Körperhauses“ bietet sich in Selbstführungstrainings an, um Teilnehmern den Einfluss der Körperhaltung auf die Stimmung näher zu bringen.Alles lesen

Macht euch locker! – „Spiegeln“ als Übung für Ihr Training

28.10.2013Artikel von dgay2

"Spiegeln" als Übung für Ihr TrainingZurückhaltung, Stille, Ihre Teilnehmer bleiben für sich – Für Trainer kann ein Seminar häufig mit einem Szenario wie diesem beginnen. In vielen Fällen kennen sich die Teilnehmer eines Trainings nicht, ihre Haltung ist deshalb mehr als verständlich: Sich in einer fremden Gruppe zu öffnen und auszutauschen, fällt nicht leicht. Um Ihr Training dennoch ins Rollen zu bringen, gibt es zahlreiche Übungen, die das Eis zwischen Ihren Teilnehmern brechen können. Die Methode des „Spiegelns“, die von Beraterin Heidrun Sass-Schreiber im Magazin Training aktuell vorgestellt wird, möchten wir an Sie weitergeben.Alles lesen

Schlagwörter:
Copyright © 2015 persolog