Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

5 Strategien für mehr Gelassenheit

Ein Leben ganz ohne Stress gibt es nicht. Und Stress ist nicht immer schlecht. Er kann dich zu Höchstleistung antreiben, die du ohne Druck gar nicht erreichen würdest. Angemessener Stress kann sogar Freude bereiten, anspornen und motivieren.

Doch es gibt auch ungesunden Stress, bei dem man sich dauerhaft überlastet fühlt und die negativen Auswirkungen spürt. Dieser Stress wird als sehr unangenehm erlebt: innere Unruhe, Schlafprobleme oder Kopfschmerzen, Niedergeschlagenheit und Erschöpfung können die Folge sein.



Deshalb ist es wichtig Bewältigungsstrategien für Stress zu kennen und praktisch anzuwenden. 5 Strategien möchten wir dir heute vorstellen. Dabei kann man zwischen kurzfristigen und langfristigen Stressbewältigungsstrategien unterscheiden.

Strategie 1: Aufmerksamkeit bewusst lenken

Vergiss die Belastung vorübergehend und lenke deine Wahrnehmung kurz auf äußere Reize oder innere Bilder. Gönn dir einen kurzen Moment Pause. Male dir gedanklich aus, wie gut du dich fühlen wirst, wie glücklich und befreit, wenn du die Situation geschafft hast. Denke gezielt an entspannende, neutrale oder positive Ereignisse. Lass dich für einen kurzen Zeitraum darauf ein. Kehre anschließend bewusst ins Hier und Jetzt zurück. Ein mentaler Ausstieg aus dem Geschehen hilft, wenn du zum Beispiel den Raum nicht verlassen kannst.

Strategie 2: Schnelle Gefühlsberuhigung durch positive Selbstgespräche

Welche Sätze gehen dir durch den Kopf, wenn du in einer akuten Stresssituation bist? Erkenne deine negativen Selbstgespräche. Verwandle demotivierende evtl. selbstabwertende Sätze ins Positive. Betrachte die Situation aus einer anderen Perspektive. Mach sie so erträglicher. Wenn du dich bei belastenden Gedanken ertappst, stoppe den Gedanken und versuche, ihn durch einen positiven, motivierenden Gedanken zu ersetzten.

Beispiel: „Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll“  „Ich werde es probieren“

Strategie 3: Soziale Unterstützung

Ein soziales Netzwerk (Freunde, Familie, Kollegen, Vorgesetzte) kann dir das Gefühl geben, Stress bewältigen zu können und Krisen nicht alleine durchstehen zu müssen. Das hilft dir, besser mit Stress umzugehen oder ihn zu reduzieren. Zugleich hat soziale Unterstützung einen positiven Einfluss auf dein Wohlbefinden und deine Gesundheit. Diese Unterstützung kannst du gezielt fördern:

  • Um Hilfe bitten und Hilfe annehmen
  • Rückmeldung zu deiner Leistung einholen
  • Bestehende Kontakte überprüfen/ausbauen
  • Aktivitäten in Social Media überdenken

Strategie 4: Körperbezogene Strategien

Stress bringt meist physiologische Anspannungen mit sich. Der Puls steigt und Muskeln verkrampfen sich. Körperbezogene Strategien helfen dir, deinen Körper in Balance zu bringen, um die Voraussetzung für ein stressresistentes Leben zu schaffen. Mit diesen Strategien lernst du, Erregung abzubauen, Verspannungen zu lösen und – auf lange Sicht betrachtet – innere Ruhe zu bewahren, wenn es schwierig wird. Es gibt eine Vielzahl von wirksamen körperbezogenen Strategien:

  • Autogenes Training
  • Meditation
  • Progressive Muskelentspannung
  • Yoga, Thai-Chi

Strategie 5: Problembezogene Strategien

Mit diesen Strategien kannst du gezielt gegen Stressfaktoren vorgehen, um sie abzumildern oder gar zu eliminieren. In systematischen Schritten, die eine Problemanalyse, konkrete Planung und Umsetzung enthalten, kannst du einen Weg finden, das Problem effektiv zu lösen. Hierfür eignen sich je nach Problem verschiedene Maßnahmen:

  • Zeitmanagement
  • Prioritäten setzten
  • Selbstbehauptung lernen
  • Neinsagen üben
  • Kritik ausüben und einstecken können
  • Delegieren lernen
  • Informationsfluss steuern

Dein nächster Schritt

Wo fühlst du dich aktuell gestresst? Überlege dir, welche Strategie du in deinen Alltag integrieren kannst. Schreibe dir auf, was du tun möchtest und gehe es in den nächsten 72 Stunden an.

Mein Tipp: Ein Stress-Tagebuch hilft bei der Selbstreflexion in Stresssituationen und veranlasst dich, dich mit dem eigenen Stress auseinanderzusetzten. Das persolog® Stress Tagebuch stellt unter anderem Hintergrundinformationen zum Thema Stress und Stressbewältigung bereit und hilft dir über acht Wochen hinweg dich selbst zu reflektieren.

Bildnachweis: Adobe Stock ©contrastwerkstatt

Eine Antwort zu “5 Strategien für mehr Gelassenheit”

Schreibe einen Kommentar zu Petra Wahl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 persolog