Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Einsamkeit – das hilft! 10 Tipps und Ideen, wie du wieder wirklich glücklich wirst

Geht es dir auch manchmal so, dass du dich so richtig allein fühlst? Das Gefühl hast, dass sich keiner so wirklich für dich interessiert, dass du einsam bist? Gerade in der aktuellen Krise – mit Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen, sind viele Menschen von Einsamkeit betroffen.



Heute möchten wir dir 10 Tipps mitgeben, mit denen du raus aus der Einsamkeit kommst und wieder glücklich wirst. Manche sind sicher herausfordernd, doch es lohnt sich, es anzugehen. Viele kleine Schritte bewirken etwas Großartiges. Schreibe uns gerne in den Kommentaren, welchen Tipp du ausprobieren wirst oder welche anderen Ideen du hast.

Tipp 1: Sei geduldig mit dir – Dein Gefühl ist OKAY!

Versuch nicht mit aller Kraft, die Einsamkeit zu bekämpfen. Lass die Gefühle auch einfach mal zu! Es ist okay, dass du dich auch einfach mal schlecht, traurig, alleine fühlst. Gestehe dir zu, auch einfach mal nicht glücklich zu sein. Atme tief durch. Lass die Emotionen zu. Gebe dir das Recht, zu fühlen.

Tipp 2: Ruf doch einfach mal an

Ja, wir dürfen uns gerade alle nicht persönlich treffen und müssen
Abstand halten. Doch trotzdem können wir Gemeinschaft haben. Wenn du dich
einsam fühlst, dann ruf doch einfach mal jemanden an. Wie wäre es jetzt gleich?

Tipp 3: Veranstalte eine Zoom-Party

Fehlen dir auch die Partys? Und einfach der Austausch mit vielen Menschen? Dann werde doch ein Zoom-Party-Veranstalter. Stelle ein Care-Paket für deine Freunde zusammen mit einem Partyhütchen, ein paar Snacks und einer Einladung und trefft euch gemeinsam, digital zu einer virtuellen Party. Das ein oder andere Partyspiel lässt sich ja auch ganz gut digital verwirklichen.

Tipp 4: Sei ein „Macher“

Es ist gar nicht so einfach, aus dem Gefühl der Einsamkeit herauszukommen. Da muss man sich aufraffen und sich selbst einen Ruck geben, nicht in den Gefühlen zu versinken, sondern aktiv zu werden. Sortiere deine Klamotten aus, verpasse deiner Wohnung eine Grundreinigung, mach mal wieder ein Workout,… Die gute Nachricht ist: Wenn du schaffst, aktiv zu werden, wirst du dich ganz schnell besser fühlen. Übrigens: Du kannst auch gemeinsam mit Freunden eine „Macher-Challenge“ starten. (Natürlich jeder bei sich zuhause)

Tipp 5: Erzähle jemandem, wie es dir geht

Reden hilft! Du wirst feststellen: Du bist nicht allein mit dem Gefühl, einsam zu sein. Auch wenn das Leben der anderen nach außen oft so perfekt und spannend erscheint – Einsamkeit trifft jeden Mal. Wenn du darüber redest, auch wenn das vielleicht Überwindung kostet, wirst du dich schnell nicht mehr so allein fühlen.

Tipp 6: Finde heraus, was dir wirklich guttut

Gönn dir mal wieder was Gutes! Koch dir dein Lieblingsessen, mach einen Wellness-Tag, gönn dir mal wieder ein paar spannende Fußballspiele, bestell bei deinem Lieblingsrestaurant, lese ein gutes Buch, schau einen spannenden Film – Überlege dir, was dir wirklich gut tut, womit du abschalten kannst, was du genießt – und erlebe es bewusst. Ganz nach dem Motto: „Heute gönn ich mir mal so richtig“.

Tipp 7: Erstelle ein Vision Board

Wenn du dich gerade unglücklich und einsam fühlst, ist eine positive Zukunft oft in weiter Ferne oder scheint unerreichbar. Träume, Wünsche und Hoffnungen verschwinden. Doch du kannst sie wiedererwecken! Hole dir ein großes Blatt Papier und male, schreibe, klebe alles auf, was zu deiner Traum-Zukunft gehört. Visualisiere deine Träume und Ziele. Und tauche für ein paar Minuten in diese Zukunft ein. Du wirst spüren, dass du neue Energie bekommst. Nutze diese, um durchzustarten.

Tipp 8: Mach jemandem eine Freude

Verschicke ein Gute-Laune-Paket oder eine Postkarte an deine Freunde, stelle einen kleinen Gruß vor dir Tür, geh für deine älteren Nachbarn einkaufen… deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Und anderen eine Freude machen, macht auch dich selbst glücklich.

Tipp 9: Übe dich in Dankbarkeit

Ist wahrscheinlich gar nicht so einfach – vor allem, wenn es dir gerade eben gar nicht nach Dankbarkeit zu Mute ist. Deshalb: Fang klein an. Schreibe dir jeden Abend 3 Dinge auf, für die du dankbar bist. Irgendwann wird das zu einer Gewohnheit, die glücklich macht. Der Perspektivenwechsel lohnt sich.

Tipp 10: „Tanz es aus“

Für alle „Grey‘s Anatomy-Kenner“ ist das kein neuer Tipp. „Ich tanze nur, wenn es mir schlecht geht“, ist ein Zitat einer der Hauptdarstellerinnen und die Sache ist: Es hilft wirklich! Wenn es dir schlecht geht, drehe die Partymusik so richtig laut auf und tanz es raus! Fühlt sich vielleicht im ersten Moment „strange“ an, aber spätestens beim zweiten Song wird die Laune besser. Damit es funktioniert: Die Musik richtig laut aufdrehen und dich beim Tanzen richtig frei fühlen!

Du wünschst dir, dass Herausforderungen und Krisen dich nicht mehr so leicht aus der Bahn werfen? Du wünschst dir optimistischer durchs Leben zu gehen? Du willst für andere Menschen da sein? Dann ist der Resilienz Online-Kurs genau das richtige für dich. Er kann dir helfen, deine innere Stärke zu entwickeln und Herausforderungen erfolgreich zu meistern.

Hier geht es zum Resilienz Online-Kurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 persolog