Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

EnergyFactors – was bringt‘s?

Wie du Werten, Motiven und Bedürfnissen auf die Spur kommst

In einer immer schneller werdenden Gesellschaft müssen Individuen, Systeme und Organisationen agiler werden. Sie müssen schneller und besser interagieren, sie müssen schneller und besser reagieren. Dazu brauchen sie Unterstützung. Hier erfährst du, warum Werte, Motive und Bedürfnisse ein guter Ansatzpunkt sind, um sich für diese Herausforderungen zu wappnen und wie das persolog® EnergyFactors-Modell dabei hilft, diesen auf die Spur zu kommen.



Kontinuierliche Veränderung fordert Menschen und Organisationen heraus

Wir leben in einer spannenden, aber auch turbulenten und chaotischen Welt. Neue Zeiten bringen neues Wissen, neue Prozesse und neue Ordnungen mit sich. Das war früher so – das ist noch heute so. Zusammen mit den Zeiten verändern sich auch Menschen: Ihre Denkweisen, Wertesysteme und ganze Unternehmenskulturen. Was gestern als Erfolg versprechend und effektiv galt, ist heute vielleicht längst überholt und altmodisch. Wenn Organisationen früher eher auf Werte wie Struktur, Ordnung und Regeln setzten, streben moderne Firmen heute nach Kooperation, Teamerfolg, Vernetzung und Synergie. Und wir Menschen sollen mithalten: Wir müssen uns schnell auf neue Denkweisen, Wertestrukturen und neue Kulturen einlassen. Wir müssen die Bereitschaft und die Fähigkeit entwickeln, anders zu agieren und zu kommunizieren, Veränderungen zu initiieren und mitzutragen. Nicht zuletzt die Corona-Krise hat uns spüren lassen: Wir befinden uns mitten in einem kontinuierlichen Change-Prozess.

Warum Veränderung im Inneren beginnt

Die geschichtliche Betrachtungsweise zeigt, dass jede sozial- gesellschaftliche Neuentwicklung mit neuem Denken zusammenhing bzw. zusammenhängt und somit einen psychologischen Paradigmenwechsel nach sich zieht. Die grundlegende Veränderung geschieht jedoch selten im Äußeren. Vielmehr findet sie in unserem Inneren statt – in dem Wie unserer Weltanschauung und dem Wie unseres Denkens. Genau dieses Wie wird maßgeblich von einem geprägt: von unseren Energie-Faktoren.

Was sind Energie-Faktoren?

Das Zusammenspiel zwischen den drei antreibenden innerpsychischen Komponenten – den Motiven, Werten und Bedürfnissen – bildet die individuelle Energie-Quelle eines Menschen, die bei persolog® mit den Energie-Faktoren beschrieben wird. Die Energie-Faktoren geben Menschen Orientierung und treiben sie an, gewisse Einstellungen und Überzeugungen zu entwickeln, die sich wiederum in konkrete Denkmuster und emotionale Präferenzen übersetzen lassen. Der Mensch befindet sich in jeder Lebens- und Entwicklungsphase in einer gewissen Grundspannung und versucht, die Probleme, mit denen er konfrontiert ist, zu lösen. In den verschiedenen sozialen Systemen setzt er sich immer wieder mit seinen Anforderungen auseinander und bemüht sich, mithilfe angepasster Coping-Strategien (Bewältigungsstrategien) sein Wohlbefinden und seine Gesundheit zu erhalten. Energie-Faktoren tragen zur Aufrechterhaltung der seelischen Gesundheit bei. Im Wechselspiel führen sie zu Spannungen zwischen gesundheitsfördernden und -hemmenden Triebfedern. Ein ausgewogenes Verhältnis sorgt für Entwicklung, persönliches Wachstum und Fortschritt. Eigenen und kollektiven Energie-Faktoren auf den Grund zu gehen, erfordert eine intensive Selbstreflexion – einen Blick unter die Verhaltensebene, den das persolog® EnergyFactors-Modell auf anschauliche Weise möglich macht.

Wage den Blick hinter die Kulissen des Verhaltens: Die 7 Energie-Faktoren in ihrer Dynamik

Jeder Energie-Faktor definiert sich aus dem spiralförmigen Wechselspiel zwischen Herausforderungen und Bewältigungsstrategien.

Die Energie-Faktoren bilden eine Art bio-psychosoziale DNA, die uns bei unseren Entscheidungen leitet und darüber bestimmt, was uns antreibt und was uns Energie entzieht.

Welche Vorteile es bietet, die eigenen Energie-Faktoren zu kennen

Das persolog® EnergyFactors-Modell zielt darauf ab, das Wissen von Menschen über die eigenen Energie-Faktoren sowie über Energiestrukturen größerer Systeme, wie Teams oder Organisationen, zu entwickeln bzw. zu erweitern. Die Teilnehmer setzen sich mit eigenen Motiven, Werten und Bedürfnissen auseinander und lernen ihre persönliche Energiestruktur kennen. Aufbauend auf ihren Erkenntnissen entwickeln sie individuelle Strategien, um das eigene Selbst langfristig besser mit der Umwelt in Einklang zu bringen. Ziel des Modells ist, den Teilnehmern ein Werkzeug an die Hand zu geben, mit dem sie manches künftig besser verstehen, beeinflussen und regulieren können: Weshalb denke ich so, wie ich denke? Warum verhalte ich mich so, wie ich mich verhalte? Warum mache ich in bestimmten Situationen alles, um ein konkretes Ziel zu erreichen? Das sind Fragen, die das persolog® EnergyFactors-Profil aufwirft – und die es gemeinsam mit den Trainings-Teilnehmern beantworten möchte. Wenn wir wissen und verstehen, welche Energie-Faktoren momentan bei uns aktiviert sind, welche Faktoren uns antreiben und dazu bewegen, unsere Umwelt so zu sehen, wie wir es tun, können wir gezielt daran ansetzen: Wir können eigene Veränderungsprozesse besser definieren, diese vorantreiben und andere Menschen mitnehmen. Wenn unsere inneren Energieströme so gut aufeinander abgestimmt sind wie Instrumente eines Orchesters und gemeinsam einen harmonischen Klang erzeugen, sind auch erfolgreiche Personal & Business Growth-Prozesse zu erwarten.

Hier erfährst du mehr:

Kostenfreies Webinar:

Entdecke Werte, Bedürfnisse und Motive

Gehe mit Johannes Braun in diesem Webinar in die Tiefe und entdecke, was hinter dem Verhalten von Menschen steckt.


Jetzt gratis anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 persolog