Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Gelernt und vergessen – neu gelernt und wieder erinnert. Studie belegt Langzeitwirkung des Lernens

Forscher der Universität Bristol haben in einer Studie die Langzeitwirkung des Lernens untersucht. Die Teilnehmer der Studie hatten im Kindesalter aufgrund eines Auslandsaufenthaltes der Eltern eine Fremdsprache erlernt. Jahre später ohne jegliche Anwendung der Sprache konnten die Probanden in Vokabeltest nicht eine Vokabel mehr. Im Gegensatz zu einer Vergleichsgruppe, die mit der Sprache noch nie in Kontakt gekommen war, konnten sie die Sprache aber sehr viel schneller neu erlernen. Die Forscher schließen daraus in ihrem Bericht in der Zeitschrift Psychological Science (zum Abstract des Artikels), dass Menschen, die etwas erlernen, zu einem späteren Zeitpunkt davon profitieren können, ohne dass das Wissen noch bewusst abrufbar wäre.

Für die Persönlichkeitsentwicklung bedeutet das, dass erste Ansätze bei Jugendlichen, wie bspw. mit dem persolog Teennager-Profil, später einer gezielten Persönlichkeitsentwicklung im Beruf förderlich sein können. Die Personalabteilungen sollten daher schon frühzeitig bei Auszubildenden intensiv mit einer strukturierten Persönlichkeitsentwicklung beginnen auf die später aufgebaut werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 persolog