Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Germany’s next Top-MITARBEITER – Persönlichkeiten einstellen, die zum Unternehmen passen

16.000 Bewerberinnen auf die Stelle als Top-Model. Das bleibt Personalern zum Glück erspart. Das Szenario ist aber ein ähnliches. Wie filtert man aus der Vielzahl die/den Richtigen heraus?

In vielen Stellenanzeigen beschränkt sich die Stellenbeschreibung auf die erforderlichen Fachkenntnisse, die der Bewerber mitbringen sollte. Dazu ein paar Allgemeinplätze zu den persönlichen Eigenschaften wie Teamfähigkeit oder Kommunikationsstärke. Das verwundert, ist doch die Übereinstimmung von persönlichen Verhaltensweisen am Arbeitsplatz und den Anforderungen der Stelle an die Persönlichkeit des Bewerbers entscheidend für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Dazu kommt, dass Bewerber und Arbeitgeber nicht immer die gleiche Auffassung von einem Beruf oder Aufgabenbereich haben. Unterschiedliche Erfahrungen, Fähigkeiten und Erwartungen führen zu Wahrnehmungen, die sich von „geringfügig“ bis zu „sehr stark“ unterscheiden können. Das hat Auswirkungen auf Arbeitseinstellung, Arbeitsleistung und letztlich auf den Unternehmenserfolg. Jede Einstellung stellt eine enorme Investition (z. B. Bewerbungsverfahren, Einarbeitungszeit etc.) dar, die mit einer Investition in eine neue Maschine vergleichbar ist. Ein genaueres Hinsehen ist daher aus unternehmerischer Sicht unbedingt erforderlich.

Mit dem persolog Stellen-Profil und dem persolog Verhaltens-Profil stehen Unternehmern zwei Tools zur Verfügung, die helfen, Unklarheiten und Missverständnisse über die ausgeschriebene Position zu verringern. Grundsätzlich wird in den Profilen menschliches Verhalten anhand der vier Verhaltensdimensionen D, I, S und G beschrieben.

Die vier Verhaltensdimensionen

Menschen mit dominantem Verhaltensstil (D) sind motiviert, Probleme zu lösen und schnelle Ergebnisse zu erzielen.

Menschen mit initiativem Verhaltensstil (I) sind motiviert, andere zu überzeugen und zu beeinflussen. Sie sind offen und drücken ihre Gedanken und Gefühle meist optimistisch aus.

Menschen mit stetigem Verhaltensstil (S) sind motiviert, ein berechenbares Umfeld zu schaffen. Sie sind geduldige und gute Zuhörer.

Menschen mit gewissenhaftem Verhaltensstil (G) sind motiviert, hohe Standards zu erreichen. Sie achten auf Präzision und Genauigkeit.

So finden Sie die richtige Persönlichkeit

Das Verhalten des potenziellen Mitarbeiters ist dabei stets eine Mischung aus den vier Verhaltensstilen. Er wird aber in der Ausübung der Stelle einen Verhaltensstil bevorzugt einsetzen. Die entscheidende Frage ist, ob dieser Verhaltensstil optimal für die Stelle geeignet ist. Ein Beispiel: Die Fachkraft in der Buchhaltung sollte am ehesten einen gewissenhaften Verhaltensstil aufweisen, ein Animateur im Urlaubscamp eher einen initiativen Verhaltensstil. Sicherheit über die Passgenauigkeit gibt der Abgleich zwischen den Erwartungen des Arbeitgebers an die Stelle und der Selbsteinschätzung des Bewerbers.

Anhand des persolog Stellen-Profils werden die für die Position erforderlichen Stellenanforderungen durch den Arbeitgeber ermittelt. In Aufgaben-Profilen werden erwartete Verhaltenseigenschaften, Interessen und Fähigkeiten des Stelleninhabers beschrieben. Diese Informationen sind schon im Vorfeld für die Stellenausschreibung dienlich. Es empfiehlt sich also ein Stellen-Profil vorab auszufüllen. Denn die Beschreibung der erforderlichen Persönlichkeit fällt dadurch leichter und wird zudem präziser.

Die Bewerber wiederum geben im persolog Verhaltens-Profil eine Selbsteinschätzung ihres voraussichtlichen Verhaltens in der ausgeschriebenen Stelle ab. Über eine grafische Auswertung und die Ermittlung von Kennzahlen lässt sich schnell und sicher die Passgenauigkeit zwischen Bewerber und dem Job-Profil der Stelle aufzeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 persolog