Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Handwerk: Goldener Boden ohne Nachwuchs

Offene Lehrstellen. 10.000 an der Zahl. Eigentlich gute Nachrichten möchte man meinen. Für das deutsche Handwerk gilt das indes nicht. Denn es gibt kaum Bewerber, so Focus-Online.

Das Handwerk scheint als erstes von der demografischen Entwicklung stark betroffen zu sein. 5,6 Prozent weniger Ausbildungsverträge als im Vorjahr wurden abgeschlossen. Im Osten hat es einen Rückgang von 10,1 und im Westen von 4,8 Prozent gegeben. Damit wird die Einschätzung des IAB bestätigt, der vor allem für Ostdeutschland negative demografische Auswirkungen für den Arbeitsmarkt prognostiziert.

Der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) Kentzler forderte  die Mithilfe der Politik ein. Ab 2011 soll, so sein Vorschlag, der zu diesem Zeitpunkt auslaufende Ausbildungspakt in einen Pakt für Fachkräftesicherung umgestaltet werden.

Vielleicht hilft den Handwerksbetrieben im Kleinen, was Global Player im Großen erfolgreich beim Recruitment vormachen: Employer Branding. Nur eben nicht deutschland bzw. weltweit, sondern lokal und regional.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 persolog