Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Krank? Ab zur Arbeit!

Krank? Ab ins Büro!
© iStock: WillSelarep

 

57 Prozent der Arbeitnehmer gehen trotz Krankheit zur Arbeit. Grund dafür sind meist Leistungs- und Zeitdruck. Das ergibt eine Studie der Bundes-anstalt für Arbeitsschutz und Arbeits-medizin sowie dem Bundesinstitut für Berufsbildung. Für Arbeitgeber ist der Präsentismus nicht unbedingt von Vorteil.

20.000 Menschen nahmen an der Untersuchung teil. Unter anderem wurden sie gefragt, wie oft sie im letzten Jahr krank zur Arbeit gegangen seien. Das Ergebnis: durchschnittlich 11,5 Tage. An 17,4 Tagen blieben sie nach eigenen Angaben bei Krankheit zu Hause. Besonders betroffen vom Anwesenheitsdruck seien Arbeitnehmer in Sozial-, Erziehungs- und Gesundheitsberufen sowie in der Bau- und Landwirtschaft. Neben Leistungs- und Zeitdruck spielen den Befragten zufolge auch mangelnde Vertretungsmöglichkeiten und Angst vor Entlassungen eine Rolle.

Forscher warnen Arbeitgeber vor Präsentismus. Die Kosten des Arbeitens trotz Krankheit, seien mindestens genau so hoch, wie die des krankheitsbedingten Fehlens. Vor allem müsse man aber die Langzeitfolgen beachten: Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Langzeit-Arbeitsunfähigkeit könnten die Konsequenz sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 persolog