Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Wie du Menschen für Veränderungen gewinnst

Vielleicht kennen Sie das? Manche Menschen gewinnen Sie mit Leichtigkeit für Veränderungen und andere sind scheinbar „harte Brocken“ für Sie. Doch Ihrem Kollegen gelingt es meistens genau diese „harten Brocken“ zu gewinnen. Woran liegt das? Wir Menschen haben unsere eigene Art zu kommunizieren, die auch davon abhängt, wie wir ticken und was uns wichtig ist. Deshalb fokussiert der eine in der Kommunikation das große Ganze und der andere redet über die einzelnen Details. Doch was braucht es eigentlich, um Menschen für Veränderungen zu gewinnen?



Auf diese drei Komponente kommt es an

  • SOLLEN: Die Veränderungsnotwendigkeit – Warum sollten wir diese Mühen überhaupt auf uns nehmen, aus gewohnten Mustern auszubrechen?  
  • KÖNNEN: Dann die Veränderungsfähigkeit – Ist jemand überhaupt in der Lage sich so zu verändern?
  • WOLLEN: Zuletzt die Veränderungsbereitschaft – Will jemand diesen neuen Weg mitgehen?

Was heißt das konkret? Stellen Sie sich vor, Sie wollen eine neue Software einführen in Ihrem Unternehmen. Dann ist es wichtig, dass die Notwendigkeit eingesehen wird. Warum reicht die alte nicht mehr aus? Was ist das große Ziel dahinter? Was konkret versprechen Sie sich davon? Wer in Ihrer Branche hat damit Erfolge gehabt? Zum zweiten ist es wichtig, dass die Mitarbeiter einerseits sich selbst dazu in der Lage sehen, mit der neuen Software zu arbeiten. Das können Sie mit Schulungen z. B. beeinflussen. Indem Sie den „Berg“ niedriger machen. Aber es geht auch darum, ob man z. B. der internen IT zutraut, dass sie diese Software einführen. Wenn diese beiden Punkte erfüllt sind, kann die Veränderungsbereitschaft entstehen. Das wichtige dabei ist, das hier vor allem intrinisische Motivation entstehen muss. Das bedeutet, dass Sie keinen zwingen können, bereit zu sein oder zu wollen. Sondern Sie können das SOLLEN und das KÖNNEN beeinflussen und damit indirekt das WOLLEN beeinflussen. 

Was bedeutet das für Unternehmen in Veränderungsprozessen?

Die Menschen müssen verstehen, warum eine Veränderung notwendig ist, wenn wir sie gewinnen wollen. Einer der größten Fehler in den Unternehmen, die dazu führen, dass Veränderungen scheitern, ist zu wenig Dringlichkeit aufzuzeigen. Besonders bei großen Veränderungen ist die Dringlichkeit entscheidend dafür, dass die Menschen die Notwendigkeit verstehen. (Quelle: Change-Experte John Kotter). Wer hätte gedacht, dass Deutschland innerhalb kürzester Zeit Mundbedeckungen trägt? Das war nur möglich, weil die Dringlichkeit klar aufgezeigt wurde. Ein wichtiger Bestandteil des Veränderungsprozesses ist also immer die Kommunikation des Ziels / der Vision und warum das so eine Dringlichkeit beinhaltet. Machen Sie dabei klar, was das für jeden bedeutet. So kann dann nämlich Veränderungsbereitschaft und intrinsische Motivation entstehen, diese Veränderung mitzugehen. 

Autorin:

Debora Karsch, Geschäftsführerin und Mastertrainerin der persolog GmbH

Sie wollen sich und andere besser verstehen, um effektiver zusammenarbeiten zu können? Sie wollen Ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, es Ihnen gleichzutun? Dann werden Sie Trainer für das persolog Persönlichkeits-Modell. Als zertifizierter Trainer können Sie am brandneuen Online-Seminar „Menschen für Veränderungen gewinnen“ teilnehmen (Start jederzeit möglich).

Bildnachweis: Adobe Stock ©rcfotostock

2 Antworten zu “Wie du Menschen für Veränderungen gewinnst”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 persolog