Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Mit Freunden zusammenarbeiten, steigert die Produktivität (und senkt sie zugleich)

Teamentwicklung mit dem Teamdynamik-Modell
Teamentwicklung mit dem Teamdynamik-Modell

Wenn leistungsschwächere Mitarbeitern mit leistungsstarken Kollegen, denen sie freundschaftlich verbunden sind, zusammen arbeiten, steigert sich ihre Produktivität um 10 Prozent. Das ist erfreulich. Schade nur, dass die Produktivität der Kollegen sinkt. Trotzdem profitiert das Unternehmen. Denn in der Summe ergibt sich ein positiver Produktivitätseffekt, das belegen Wissenschaftler britischer und US-amerikanischer Universitäten jetzt durch einen umfangreichen Feldversuch.
Anhand von Personaldaten eines britischen Obstbaubetriebs analysierten die Forscher die Arbeitsleistung der Beschäftigten. Zudem befragten sie die Betriebsangehörigen, mit welchen Kollegen sie freundschaftliche Kontakte pflegen. Aus organisatorischen Gründen wechselte der Einsatzbereich jedes Arbeiters täglich, sodass befreundete Kollegen nur an bestimmten Tagen in Sichtweite zusammen arbeiten konnten. War dies der Fall, zeigte sich ein erstaunlicher Effekt: Die leistungsschwächeren Freunde legten sich besonders ins Zeug und pflückten etwa 10% mehr Obst als an anderen Tagen. Geübtere Pflücker passten hingegen ihre Arbeitsgeschwindigkeit dem langsameren Tempo ihrer Freunde an und nahmen dadurch sogar Lohneinbußen von bis zu 10% in Kauf.
Im Feldversuch ermittelten die Wissenschaftler einen insgesamt positiven Effekt: Wäre es organisatorisch möglich gewesen, Freunde stets zusammen einzusetzen, hätte der Betrieb insgesamt rund 3% mehr Umsatz erwirtschaftet.
Ob die Erkenntnisse auf Teams mit komplexeren Aufgaben zu übertragen sind, ist aber äußerst fraglich. Denn selbst die Wissenschaftlicher räumen ein: Der Gesamteffekt ist prinzipiell schwer vorherzusagen, da die Produktivitätssteigerungen einiger Beschäftigter immer Leistungseinbußen anderer einhergehen.
Die englischsprachige Studie, die demnächst in der Fachzeitschrift Review of Economic Studies erscheint, ist bei der IZA kostenlos abrufbar. Zur Studie …

Wer nicht ausschließlich auf den Faktor Freundschaft setzen möchte, um Teams voran zu bringen, dem sei Teamentwicklung mit persolog Teamdynamik-Modell empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 persolog