Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Mitarbeiter: 2 Komponenten zum Glücklichsein

Wie Mitarbeiter glücklich sein können –
das hat das Harvard Business Manager Magazin in Zusammenarbeit mit der Ross School of Business untersucht. Zwei Komponenten sind laut den Forschern für zufriedene, leistungsfähige Mitarbeiter entscheidend: Vitalität und Lernen.

Komponente 1: Vitalität
Vitalität könnte man auch als Lebensfreude bezeichnen. Leidenschaftliche, begeisterte Mitarbeiter bringen nicht nur Energie ins Unternehmen, sondern stecken andere damit an. Wie Unternehmen ihren Mitarbeitern Vitalität verschaffen können? Eigentlich ganz einfach: Viele Mitarbeiter begeistert und motiviert es, wenn ihnen das Gefühl vermittelt wird, ihre Arbeit bewege etwas.

Komponente 2: Lernen
Die persönliche Entwicklung fördert Leistung und Zufriedenheit. Denn Wissen und neue Fähigkeiten helfen nicht nur bei der Arbeit, sondern verleihen auch Status. Vor allem werden Mitarbeiter durch den Zugewinn neuer Fähigkeiten motiviert, weiter an ihre Entwicklung zu glauben und an ihr zu arbeiten.

Das Wichtigste ist jedoch: Die beiden Faktoren ergänzen sich. Beispielsweise kann Lernen ohne Leidenschaft und ohne Zukunftsvisionen schwächen, sogar bis hin zu Burnout. Vitalität allein, ohne die Chance auf persönliche Entwicklung, versauert hingegen. Deshalb ist es wichtig, eine Kombination aus Vitalität und Lernen zu erreichen. Denn erst durch die Kombination ist die Entfaltung und damit das berufliche Glücklichsein der Mitarbeiter erfolgreich. Klar ist aber auch: Der Arbeitgeber allein, kann das Glück seiner Mitarbeiter nicht erzeugen. Er kann es jedoch unterstützen.

Übrigens: Mitarbeiter mit Entfaltungsmöglichkeiten erkrankten den Forschern zufolge um 125 Prozent seltener an Burn-out, setzten sich um 32 Prozent mehr für ihr Unternehmen ein und erbrachten eine um 16 Prozent bessere Gesamtleistung als die anderen Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 persolog