Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Nächster Halt: persolog!

Am 26. Januar 2011 legen Andrea und Kath 15.661 Kilometer zurück, um von Adelaide, Australien nach Karlsruhe, Deutschland zu kommen. Andere reisen aus Japan, Norwegen, Italien, Rumänien oder Polen an. Der Grund: Wir treffen uns zu unserem 14. International Partner Meeting in Karlsruhe, um unsere Erfahrungen als persolog Distributoren austauschen.

Unsere dänischen Kollegen berichten beispielsweise von ihrem Großprojekt mit den Kopenhagener Verkehrsbetrieben. Dort sah sich die dänische Tochter der Deutschen Bahn AG vor einem Jahr noch mit einem überaus schlechten Image ihrer Elektrobusse konfrontiert.

Doch damit nicht genug: Zum schlechten Ruf des Betriebs kamen die Herausforderungen einer interkulturell gemischten Belegschaft hinzu. Manche Busfahrer sprechen kaum Dänisch, andere haben nur ein paar Jahre Schulbildung, wieder andere können einen Doktor-Titel vorweisen.

Mit anderen Worten: Eine Generalüberholung musste her. In diesem Zusammenhang kam Martin Anker Wiedemann von persolog Dänemark ins Spiel. Sein Trainingskonzept zur Förderung der interkulturellen Kommunikation bildete einen zentralen Baustein für die Lösung des Problems. Die Flash-Mob-Aktion zum Geburtstag des Busfahrers Mukhtar beweist, dass er sein Ziel erreicht hat: Siehe Video. Das Projekt wurde im November 2010 mit dem Integrationspreis „Wachstum durch Diversity“ vom dänischen Integrationsministerium ausgezeichnet.

Am Samstag, den 29. Januar 2011, schließen wir die Tagung mit dem Fazit, dass wir zwar aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt stammen, wir jedoch eines gemeinsam haben: Unser Interesse für die Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 persolog