Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Persönliches Zeitmanagement

Unsere schnelllebige Zeit ist von Stress und Hektik geprägt. Immer weniger Menschen haben durch neue Technologien Zeit für wesentliche und wichtige Aufgaben. Mittels digitaler Kommunikationstechniken ist eine fast permanente Erreichbarkeit der Vorgesetzten und Mitarbeiter gewährleistet – und die Informationsflut garantiert. Ein effektives Zeitmanagement wird damit immer schwieriger und wichtiger.

Die falsche Priorisierung von eingehenden Anrufen, E-Mails oder Aufgaben führen zu Stress. Produktivität und Gesundheit werden negativ beeinflusst. Laut einer Statistik von Nestlé und Boston Consulting Group ist Stress sogar die häufigste Gesundheitsbeschwerde der Deutschen.  Circa 44% der Befragten einer Studie der Techniker Krankenkasse und des F.A.Z.-Instituts gaben an, die Ursache des Stresses liege an der Arbeit.
Um den Stress im Beruf reduzieren zu können, ist Zeitmanagement nötig. Zeitmanagement bedeutet, sich selbst zu managen, um begrenzt zur Verfügung stehende Zeit effizient zu nutzen. Der erste Schritt zu einem Gewinn von Zeit und auch Lebensqualität ist das Ändern von eingefahrenen Gewohnheiten. Das sind Dinge, die Sie ein Leben lang angelernt und gepflegt haben. Wenn Sie bewusst Ihre Zeitgewohnheiten ändern, so verändert sich Ihr Zeitbudget durch eine gleichzeitige Veränderung Ihrer Zeitwahrnehmung, Ihres Zeitgefühls und Ihres Zeitverhaltens. Um eingefahrene Gewohnheiten optimieren zu können, ist es wichtig bei allen drei Komponenten der Gewohnheit anzusetzen: Wissen (Was tun und warum?), Fertigkeiten (Wie?) und Wünsche (Ich will!).

Machen Sie sich bewusst, dass Sie nur durch eine systematische und kontinuierliche Arbeit an diesen drei Komponenten einen optimalen Umgang mit Ihrer Zeit entwickeln können und wieder mehr Zeit für wesentliche und wichtige sowie Dinge die Ihnen Spaß machen, haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 persolog