Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Retention Management: Vor und nach der Einstellung

© iStock: Jacob Wackerhausen

 

Reichen zunehmend viele Mitarbeiter von sich aus die Kündigung ein, ist es für Führungskräfte höchste Zeit zu handeln. Retention Management ist in den Führungsebenen bekannt. Welche konkreten Schritte die Fluktuation mindern können, erklärt Managementprofessor Stefan Huf der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart in der ZEIT.

Eine Situationsanalyse sei die grundlegende Basis, um effektives Retention Management zu betreiben, so Huf. Es sei wichtig eine Fluktuationsquote zu ermitteln, zu erfahren in welchen Hierarchieebenen, Arbeitsbereichen oder Standorten die Wechsel am häufigsten sind. Auch soziodemografische Merkmale und die Dauer des Arbeitsverhältnisses könnten entscheidend sein. Gespräche mit den Mitarbeitern, die ihre Kündigung einreichen, seien deshalb wesentlich, um deren Gründe zu erfahren. Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen könnten die Stimmungslage der Mitarbeiter – sowie  in deren Teams –  und damit Fluktuationsursachen und -risiken frühzeitig herausstellen.

Als konkrete Maßnahme nennt Professor Huf die Veränderung der Rahmenbedingungen. So könnte beispielsweise eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten, eine Gehaltserhöhung oder eine Umverteilung der Aufgaben Mitarbeiter dazu bringen, ihre Kündigung zu überdenken. Jedoch sei entscheidend, dass auch hier jeder Mensch andere Vorzüge habe: Während für den einen Karrierechancen wichtig seien, könnten für andere die Work-Life-Balance oder betriebliche Sozialleistungen entscheidend sein. Incentives könnten als Bindungsmittel dienen.

Retention Management ist jedoch nicht nur nach der Einstellung wichtig. Mit dem persolog Mitarbeiter-Integrations-System etwa, können bereits während des Bewerbungsprozesses die Bewerber ermittelt werden, die zum Unternehmen, der Stelle und dem Vorgesetzten passen. Damit wird der Fluktuation bereits vor der Einstellung entgegengewirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 persolog