Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Team: Phänomen „gesellige Faulheit“

© iStock: GlobalStock

 

Teamarbeit ist effektiv. Wenn sie richtig angegangen wird. Denn häufig ist es so: Sobald Menschen in einer Gruppe zusammenarbeiten, sinkt ihre Einzelleistung. Man lehnt sich etwas zurück. „Social Loafing“ oder auch „gesellige Faulheit“ nennt die Wissenschaft dieses Phänomen. Wie dem entgegengewirkt werden kann, erklärt Managementberater Rüdiger Klepsch in Spiegel Online.

Social Loafing ist in Teams häufig Alltag. Die Faulheit des Einzelnen tritt dabei aber meist unbewusst ein. Der Grund: Häufig wird im Team der Beitrag des einzelnen Mitglieds nicht deutlich. Es entsteht der Eindruck, der eigene Beitrag sei entbehrlich. Die Leistung sinkt.

Um dieser Dynamik entgegenzuwirken, sind nach Managementberater Rüdiger Klepsch vor allem zwei Faktoren entscheidend:

1. Im Team sollte ein starker Zusammenhalt und eine hohe Identifikation des Einzelnen mit der Gruppe generiert werden. Ein klar definiertes Gruppenziel ist hierfür die Basis. Außerdem muss die Bedeutsamkeit des Beitrags jedes Einzelnen dem Team bewusst gemacht werden.
2. Um die Leistung des Einzelnen anzuspornen, sind bewusst hergestellte Wettbewerbssituationen von Vorteil. Zum Beispiel durch Teams mit Mitarbeitern beider Geschlechter oder durch Konkurrenzgruppen.

Gerade mit dem persolog® Teamdynamik-Profil steht Teams ein Instrument zur Verfügung, das den Beitrag des Einzelnen ins Bewusstsein ruft. Damit kann die Dynamik des Teams effektiv gelenkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 persolog