Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Warum immer die Falschen?

Im Chefsessel sitzt er: fachlich ein Ass, für Führungsaufgaben völlig ungeeignet. Die Folgen schlechter Führung sind bekannt. Trotzdem finden sich häufig genau die falschen Personen in Führungspositionen. Warum das so ist, erklärt die Financial Times Deutschland.

Ein schlechtes Arbeitsklima, Umsatzeinbußen und eine hohe Fluktuation. Das sind bekannte Konsequenzen schlechter Führung. Etwas gegen überforderte oder ungeeignete Führungskräfte zu unternehmen, fällt Unternehmen jedoch schwer. Lediglich vier Prozent aller Unternehmen wagen diesen Schritt. Eigentlich kein Wunder. Denn  wir Menschen sind bekannt dafür Konflikte zu meiden. Probleme anzusprechen, fällt uns schwer. Lieber wird gehofft, die Schwierigkeiten würden sich mit der Zeit schon irgendwie regeln. Fachlich ist der Betroffene schließlich ein Experte. Und es ist klar, dass der talentierte Mitarbeiter aufsteigen will. Deshalb wurde er ja auch mit der Führungsposition belohnt. Doch damit verliert der Arbeitgeber einen hervorragenden Sachbearbeiter – und erhält er eine unfähige Führungskraft.

Die Lösung für das Dilemma sind Alternativen. Etwa alternative fachliche Entwicklungsmöglichkeiten. Beispielsweise kann ein ausgezeichneter Sachbearbeiter mit einem höheren Budget belohnt werden. Einem hervorragenden Vertriebsmitarbeiter werden die wichtigeren Kunden zugeschrieben. Denn mit Beförderung und Weiterentwicklung muss nicht unbedingt der Weg in den Chefsessel gemeint sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 persolog