Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Weihnachtsstress durch smartes Zeitmanagement verhindern – 3 ultimative Tipps

Die Vorweihnachtszeit ist die besinnlichste Zeit des Jahres – von wegen! Könnte sie aber sein: mit einem besseren Zeitmanagement. Hier erhältst du 3 ultimative Tipps für mehr Gelassenheit und Entspannung in der Vorweihnachtszeit.



#1 Erwartungen klären

Stress ist hausgemacht: Es sind häufig die hohen Erwartungen an die Zeit, die den Druck auslösen. Nimm dir einmal Zeit, um für dich und gemeinsam mit der Familie zu klären, worum es euch Weihnachten genau geht. Etwa um die Überraschungen in den bunten Paketen? Um die gemeinsame Zeit beim Backen von Keksen? Um die Ruhe? Um die gemeinsamen Besuche auf den Weihnachtsmärkten? Je nach dem, was der eigenen Familie wirklich wichtig ist in dieser Zeit, sollten die Prioritäten gesetzt werden. Wer Überraschungen will, braucht sich vielleicht nicht auf dem Weihnachtsmarkt mit Glühwein Abend für Abend mit Freunden zu treffen, sondern sucht lieber nach kreativen Geschenkideen und investiert so seine Zeit. Wer Ruhe präferiert, der entscheidet sich ggf. gemeinsam vollständig gegen das Beschenken und dafür für die vermehrten harmonischen, gemeinsamen Abendstunden vor dem Kamin mit guter Musik und warmem Tee.

#2 Stress aus der Vorweihnachtszeit auslagern

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Wer die Vorweihnachtszeit richtig genießen will, der fängt am besten schon ca. einen Monat vor dem ersten Advent mit den Weihnachtseinkäufen an. Setze dir dafür schon frühzeitig einen Termin für einen ausgedehnten Wochenendeinkauf in den Kalender. Dann ist der wahrgenommene Stress noch niedrig und die Erledigungen machen viel mehr Spaß. Wenn alle anderen dann im Zeitstress sind, kannst du deine Spaziergänge durch die Natur machen oder ein Buch lesen.

#3 Aufgaben aufteilen

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Häufig bleibt die gesamte Vorbereitung an nur einer Person hängen. Tatsächlich kann aber jedes Familienmitglied zu einem schönen Weihnachten beitragen. Legt bereits zu Anfang der Weihnachtszeit fest, welche Aufgaben anfallen (Geschenke besorgen, Weihnachtsmenü auswählen, Lebensmittel einkaufen, kochen, Wohnung für den Besuch herrichten, usw.). Diese Aufgaben teilt ihr dann untereinander auf – vielleicht suchen dieses Jahr die Kinder den Adventskranz aus? Genauso kann das Weihnachtsessen unter dem Besuch wunderbar aufgeteilt werden – ihr stellt die Wohnung, Oma und Opa bringen die Vorspeise mit, die Familie des Bruders Kartoffelsalat mit Würstchen und die Familie der Schwester macht sich Gedanken um den Nachtisch.

Wenn du diese 3 Tipps befolgst, steht einer entspannten Vorweihnachtszeit nichts mehr im Wege. Zum Abschluss habe ich noch einen Extra-Tipp für dich, wie du im kommenden Jahr gleich noch smarter an die Sache rangehen kannst:

Extra Tipp: Listen führen

Listen erleichtern nicht nur in der Vorweihnachtszeit das Leben. Wenn du fortwährend eine Liste mit Geschenkideen führst (das geht auch super auf dem Smartphone), in der schon während des Jahres Wünsche der Lieben notiert werden und aus der man sich dann vor Weihnachten bedienen kann – machst du dir das Leben noch leichter. So triffst du genau ins Schwarze – und du hast direkt auch Einfälle für die anstehendenden Geburtstagfeiern. Ich wünsche dir eine entspannte und freudvolle Vorweihnachtszeit!

Buch 4 Wege zu mehr Zeitmanagement

Wenn du gerne effektive Methoden kennenlernen möchtest, um dein Zeitmanagement zu verbessern, empfehlen wir dir „4 Wege zu mehr Zeitkompetenz “ von den Zeitmanagement-Experten Anjana Ahnfeldt und Lothar Seiwert. Mit diesem Workbook inklusive Selbsttest findest du individuelle Lösungen für einen besseren Umgang mit deinem kostbarsten Gut – deiner Lebenszeit.

Anjana Ahnfeldt arbeitet als Trainerin, ist Expertin für Zeitmanagement und Produktentwicklerin für das persolog® Zeitmanagement-Modell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 persolog