Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Wie du leichter lernst, um langfristig erfolgreich zu sein

Mit den 4 Wegen zu mehr Lernkompetenz

Bild zu 4 Wege zu mehr Lernkompetenz

Lernkompetenz wird darüber entscheiden, wie erfolgreich wir in Zukunft sind. Effektives Lernen ist der Schlüssel, um im Informationszeitalter erfolgreich zu sein. Deshalb beschäftigen wir uns bei persolog schon seit über einem Jahrzehnt mit der Frage: Wie können Menschen ihr Leben lang erfolgreich lernen?
Lernen ist ein Teil unserer Persönlichkeit. Manche mögen es, beim Lesen eines Buches lautstarke Musik zu hören. Andere setzen sich Noise-Cancelling-Headphones auf, um während des Lernens selbst die kleinsten für sie ablenkenden Geräusche nicht mitzubekommen. Manche Menschen brauchen eine Gruppe, um sich über die Inhalte auszutauschen. Nur so setzt sich das Wissen bei ihnen. Andere hören lieber nur zu und reflektieren dann für sich. Da die Art des Lernens mit der Persönlichkeit zu tun hat, gibt es auch nicht so etwas wie den einen richtigen Weg zu lernen. Es hängt vielmehr zusammen mit den eigenen Erfahrungen, Stärken und Ängsten.



Das Lernen im Lebenslauf ist eine der großen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Das Dogma des lebenslangen Lernens gehört zu uns wie Essen und Trinken. Deshalb gilt es, am Wissen teilzuhaben und sich den Spaß am Lernen zu erhalten. Viele Menschen haben beim Stichwort Lernen nur das Lernen in der Schule im Kopf, und das meist nicht besonders positiv. „Ich kann keine Mathematik“ oder „ich bin nicht sprachbegabt“ sind Sätze, die uns oft auch im Erwachsenenalter noch begleiten. Es sind Angsterfahrungen, die kontraproduktiv für lebenslanges Lernen sind. Denn Lernen ist eine essenzielle Kompetenz, um auf Dauer erfolgreich zu sein. Doch haben die meisten Menschen nicht hinterfragt, was die Erfolgsfaktoren ihres Lernens waren.
In den nächsten Jahren werden viele Menschen herausgefordert sein, sich nachqualifizieren zu müssen, weil sich die Arbeitsstelle grundlegend wegen Automatisierung und Digitalisierung verändern wird. Wer sich nicht frühzeitig um die eigene Lernkompetenz kümmert, wird es dann schwer haben, adhoc einen Lernprozess zu starten, der das Bestehen am Arbeitsplatz sichert.


4 Wege zu mehr Lernkompetenz

Menschen lernen unterschiedlich. Es gibt nicht den einen Weg, wie wir erfolgreich lernen können. Lernen hängt mit unserer Persönlichkeit, unseren Vorlieben und auch der Situation ab, in der wir uns gerade befinden. Die Ausgangspunkte sind also unsere eigenen Lernpräferenzen und unser Lernverhalten, denn Kompetenz wird durch Verhalten gemessen. Es gibt 4 Wege, die uns dabei helfen, unsere Lernkompetenz selbstgesteuert und effektiv weiterzuentwickeln.

Weg 1: Lernvoraussetzungen schaffen – Was brauche ich für selbstgesteuertes Lernen?

In diesem Weg geht es um die drei Komponenten des selbstgesteuerten Lernens: personeninterne Selbstregulation, verhaltensbezogene Selbstregulation und umweltbezogene Selbstregulation. Denn das sind nach Bildungsforscher Barry J. Zimmermann die Voraussetzungen dafür, dass lebenslanges Lernen ohne Druck von außen überhaupt gelingen kann. Es geht also darum, die Grundlage dafür zu schaffen, das Lernen mit sich selbst gestalten zu können. Es geht um unsere Einstellung, unsere Haltung oder auch Überzeugung in Bezug auf das Lernen.

Weg 2: Lernverhalten erkennen – Wie lerne ich am besten?

In diesem Weg geht es darum, Klarheit über unser eigenes Lernverhalten zu erlangen. Es gibt verschiedene Vorlieben beim Lernen, verschiedene Lerninteressen und auch optimale Lernbedingungen sind nicht für alle gleich. Es geht darum, das eigene Lernverhalten zu reflektieren, verschiedene Lernstile kennenzulernen und mit den gewonnenen Erkenntnissen das eigene Lernumfeld proaktiv zu gestalten.

Weg 3: Lernen gestalten – Wie komme ich ins selbstgesteuerte Lernen?

In Weg 3 geht es um die Frage, wie wir Lernen so gestalten können, dass es uns gelingt, selbstorganisiert und selbstgesteuert zu lernen. Hier ist es hilfreich drei Phasen zu betrachten, die uns dabei unterstützen, selbstgesteuert zu lernen: Vorbereitungsphase, Performance-Phase und Selbstreflexionsphase. Denn in diesen Phasen entwickelt sich unser selbstgesteuertes Lernen.

Weg 4: Lernstrategien einsetzen – Wie lerne ich ein Leben lang?

Im vierten Weg geht es schließlich darum, dass wir für uns passende Lernstrategien kennenlernen und uns einen konkreten Plan machen, mit dem es uns lebenslang gelingen kann, unsere Lernkompetenz zu erweitern und auszubauen. Es gibt viele verschiedene Strategien, wie z. B. Organisationsstrategien, Selbstkontroll- und Selbstregulationsstrategien, Wissensnutzungsstrategien, Motivations- und Emotionsstrategien, Kooperationsstrategien und Strategien zum Ressourcenmanagement.

Lernkompetenz zu entwickeln, geschieht nicht von heute auf morgen. Es ist ein längerer Prozess in vielen kleinen Schritten. Ausgerüstet mit wirksamen Strategien und Werkzeug können wir neue Möglichkeiten erschließen, die zu uns passen. Denn Lernkompetenz aufbauen heißt, unseren persönlichen Weg zu finden.

Debora Karsch

Wenn du mehr über die 4 Wege zu mehr Lernkompetenz erfahren willst, empfehlen wir dir das Webinar mit den Autorinnen Debora Karsch und Renate Wittmann. Du erfährst, wie du zum Gestalter deiner Weiterentwicklung wirst und die 4 Wege zu mehr Lernkompetenz als Quelle für deinen Erfolg nutzen kannst.


Jetzt mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 persolog