Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Wozu ein Selbstführungs-Training?

© iStock: PeskyMonkey

 

Immer öfter werden Menschen mit einer Arbeitsrealität konfrontiert, in der sie sich bei dem, was sie tun, mehr und mehr entfremdet oder unter Druck fühlen. So wird ihnen der Beruf zur Last und die Arbeit beginnt sie auszubrennen oder ihrer Gesundheit zu schaden. Oftmals erkennen die Betroffenen erst spät, dass sie in zwei getrennten Welten leben: einer eher fremdbestimmten Arbeitswelt und einer eher selbstbestimmten außerberuflichen Welt. Deshalb wird es immer wichtiger, dass Menschen ihr „Arbeitsschicksal“ in die eigene Hand nehmen, um weitgehend authentisch und selbstverantwortlich denken, fühlen und handeln zu können. Eine „substanzielle Entwicklung des gesamten kognitiven und emotionalen Potenzials des Individuums als Voraussetzung für die Qualität seines beruflichen Tuns“ (Metzger, 2001) gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Ist das überhaupt möglich? Schon seit einiger Zeit versuchen Forscher mit dem Konstrukt der Selbstführung die Möglichkeiten gezielter Steuerung, Kontrolle und Gestaltung innerer Prozesse zu erforschen und zu erklären. Sie wollen aufzeigen, wie Menschen ihre Ressourcen nutzen und die eigene Erfolgswahrscheinlichkeit bei der Umsetzung von Strategien und Projekten erhöhen können. Menschen, die sich selbst führen können, denken und handeln eigenverantwortlich und eigeninitiativ und sind meist in der Lage, in Zeiten tief greifender Veränderungen intuitiv richtig zu handeln. Dabei bewahren sie innere Ruhe, Selbstvertrauen und Klarheit über die eigenen Potenziale sowie ihre Arbeits- und Lebensziele.

Ziel eines Selbstführungs-Trainings

Das Selbstführungsseminar dient den Teilnehmenden als Wegweiser zu mehr Authentizität sowohl im beruflichen als auch im außerberuflichen Lebensbereich. So lernen die Teilnehmenden, ihren Arbeitsalltag, ihre Erwartungen und Herausforderungen mit dem eigenen beruflichen Selbstkonzept verstärkt unter einen Hut zu bringen. Ziele des Trainings werden wie folgt formuliert:
Die Teilnehmenden …

  • erlangen Wissen bezüglich der eigenen selbstführungsrelevanten Prozesse.
  • bekommen die Funktionsweise und Veränderbarkeit psychischer Prozesse und Vorgänge vermittelt. Es soll ihnen gezeigt werden, dass nur sie selbst und nicht jemand anderes Änderungsprozesse bei sich anstoßen und beeinflussen können.
  • übernehmen zunehmend mehr Verantwortung für ihr eigenes Denken, Fühlen, Wollen, Handeln und Körpergeschehen und betrachten sich nicht als Opfer der gegenwärtigen Arbeits- oder Lebenssituation.
  • erlangen Fähigkeiten und Fertigkeiten, dieses Wissen in beruflichen (sowie außerberuflichen) Situationen erfolgreich anzuwenden.
  • lernen, eigene psychische Prozesse bewusster zu steuern, innere Konflikte zu bewältigen, eigene Ressourcen voll zu mobilisieren und diese für eine schnellere und umfassendere Realisierung selbst gesteckter Ziele nutzbar zu machen.
  • lernen, die Fähigkeit zur verstärkten Selbstreflexion, Selbstwahrnehmung und Selbstregulation (3S-Methode) zu aktivieren bzw. neu zu erlernen. Diese drei wichtigen Werkzeuge der Selbstführung dienen zur strukturierten Einbindung der dadurch gewonnenen Erkenntnisse in das Selbstkonzept (Selbstbild). Sie helfen, eine adäquate Steuerungslage psychischer Prozesse herzustellen und die positiven Wirkungen eigener Ressourcen und Potenziale zu erhöhen.
  • erhalten Hilfe zur Selbsthilfe, indem sie ein hohes Maß an Selbstvertrauen gewinnen und in die Lage versetzt werden, Eigenverantwortlichkeit und Zukunftsorientierung als berufliche Grundhaltungen zu entwickeln.

Ein Seminar, Training und regelmäßiges Einüben:

  • steigert die Handlungskompetenz eines Menschen,
  • stärkt die Bereitschaft zur Eigenverantwortung und unternehmerischen Initiative,
  • trägt zur Verbesserung des Leistungsverhaltens bei,
  • stärkt Selbstbewusstsein, Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit,
  • minimiert unnötige Anstrengungen bei der Zielerreichung,
  • erhöht den Grad des psychischen Wohlbefindens.

Wie Trainierende ihren Teilnehmern Selbstführungskompetenzen gezielt vermitteln können, lernen sie in der Zertifizierung zum persolog Selbstführungs-Modell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 persolog