Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Satire: Wie winterfest ist Deutschland?

04.02.2010 Artikel von Newsletter 0

Eigentlich ist es ein ziemlich normaler Winter, doch er stellt uns vor schier übermenschliche Herausforderungen.

Deutschland im winterlichen Ausnahmezustand

Ehrlich, mit einem so heftigen Winter konnte wirklich niemand rechnen: Es schneit, landesweit! Sogar Räumfahrzeuge müssen ausrücken. Alles lesen

Schlagwörter:

Satire: Ödes Online-Marketing

13.01.2010 Artikel von Newsletter 0

Es war der virtuelle Alptraum, leider ganz real. Wer sich vor Weihnachten durchs Netz klickte, hatte ständig eine Türklinke in der Hand. Kaum war die eine Tür am Online-Adventskalender wieder geschlossen, stand man schon vor der nächsten auf einer anderen Website. Um endlich am 24. singen zu können:Alles lesen

Schlagwörter:

Warum Teamdynamik?

Artikel von Newsletter 1

Immer wieder stellen uns Teamtrainer die Frage, warum persolog zwei verschiedene Modelle zum Thema Team anbietet. Was Teamtraining mit dem persolog Persönlichkeits-Modell eigentlich vom persolog Teamdynamik-Modell unterscheidet.

Der Unterschied liegt in der Anwendung.Alles lesen

Macht es zu Eurem Projekt! So begleiten Sie Projektteams zum Erfolg

Artikel von Newsletter 0

Projektteams stehen stets vor der großen organisatorischen Herausforderung, in neuer Zusammensetzung schnell erfolgsorientiert zu arbeiten. Teamexperte Marcus B. Hausner zeigt wie er Projektteams dabei unterstützt.Alles lesen

Schlagwörter:

Erfolgreich gestartet: das persolog Mitarbeiter-Integrations-System

26.11.2009 Artikel von Newsletter 0

Das persolog Mitarbeiter-Integrations-System ist erfolgreich gestartet. Von der riesigen Resonanz auf unser Kennenlern-Paket waren wir selbst überrascht. Sie zeigt: Neue Wege im Recruiting sind gefragter denn je.

Bernd Kappel (Geschäftsführer der ICOD Coaching Network GmbH)

„Die Zertifizierung zum persolog Mitarbeiter-Integrations-System kann ich Recruiting-Verantwortlichen, Personalberatern und Trainern uneingeschränkt weiterempfehlen.Alles lesen

HR-Trends 2010

Artikel von Daniela Gay 0

Dauerbrenner: Demografie
Mit seinem Hilferuf über 10.000 fehlende Bewerber auf Ausbildungsplätze hat das Deutsche Handwerk das Ringen um Nachwuchskräfte schon dieses Jahr eröffnet. 2010 werden viele weitere Branchen folgen. Denn selbst bei den Auszubildenden wird sich der Arbeitsmarkt von einem Arbeitgebermarkt zu einem Arbeitnehmermarkt wandeln.

Mega-Trend I: Gesundheit
Rente mit 67 (oder gar 69, wenn man der Deutschen Bank glauben darf) bedeutet auch, dass dem Gesundheitsmanagement in Unternehmen in Zukunft eine besondere Rolle zukommt. Alles lesen

Last but not least: Es muss nicht immer Mai sein!

29.10.2009 Artikel von Newsletter 1

foggy morningDer vor uns liegende November leidet unter einem schlechten Image: kalt, nass, ungemütlich. Wir versuchen, dem unbeliebtesten Monat einige liebenswerte Seiten abzugewinnen.

Ein Monat bittet um Fairness.

Alles lesen

Schlagwörter:

Last but not least: Süßer die Kekse nie schmecken …

01.10.2009 Artikel von Newsletter 0

… als zu der Weihnachtszeit? Mag sein, aber wann genau beginnt die? Ein Blick in die Sortimente der Supermärkte sagt: Hat längst begonnen.Alles lesen

Schlagwörter:

Das war die „Zukunft Personal 2009“

Artikel von Newsletter 2

Schon im Vorfeld zeichnete sich ab, dass es eine intensive Messe werden würde. Viele hatten unser Angebot wahrgenommen, vorab einen Gesprächs-Termin zu vereinbaren. So war es an allen drei Tagen ein stetes Kommen und Gehen an unserem Messe-Stand.

Im Zentrum der Gespräche stand unsere Messe-Neuheit: das persolog Mitarbeiter-Integrations-System. Ein Tool, das den Nerv der Zeit trifft. Denn viele Recruiter, Personalberater und Personalerentwickler sind auf der Suche nach innovativen Ansätzen, wenn es um die Personalauswahl geht. Vor allem, wenn sie online funktionieren wie das Mitarbeiter-Integrations-System. (Mehr Informationen zum System finden Sie hier.)Alles lesen

Über die Kunst des Kaffeekochens oder: Über die Kunst, sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen zu lassen

26.08.2009 Artikel von Newsletter 0

kaffeeFrüher war Kaffeekochen wirklich eine Kunst und eine mühevolle obendrein: Zunächst mussten die Bohnen gemahlen werden – entweder mit der guten alten Kaffeemühle oder mit ihrem elektrischen Nachfolger, der eigentlich keine Mühle war, sondern ein Häcksler; roch meist etwas streng nach gestresster Magnetspule … Anschließend wurde das frische Kaffeemehl in einen Filter geschüttet und dann mit siedendem Wasser überbrüht, in mehreren Gängen. Das hat gedauert, weil es die heutigen Wasserkocher eben noch nicht gab. Nur Tauchsieder und Dampfkessel. Wollte man dann auch noch eine Milchhaube auf dem Getränk, wurde es erst richtig anstrengend – Rührgerät raus, Sahne schlagen. Schon vor dem eigentlichen Genuss der bittere Beigeschmack, hinterher die halbe Küche in Ordnung bringen zu müssen. Alles lesen

Schlagwörter:
Copyright © 2020 persolog