Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Das 5-Schritte-Programm, wie Sie sich und Ihren Fokus neu ausrichten

16.07.2020 Artikel von persolog 0

Sie sind selbstständig und hängen gleichzeitig in vier oder fünf Themen fest, für die Sie völlig unterschiedliche Kompetenzen brauchen? Sie sind Führungskraft, haben einige erfolglose Produkte, aber trauen sich nicht, sich endgültig von diesen zu verabschieden? Sie haben einen Job, von dem Sie sich eigentlich am liebsten trennen würden? Wir nehmen folgendes konkretes Beispiel: als Selbstständiger sind Sie Trainer, Moderator und arbeiten noch parallel für einen Kollegen mit, der immer wieder Engpässe hat. Sie sind dem sehr dankbar, deshalb arbeiten Sie noch für ihn. Er hat Ihnen am Anfang Ihrer Selbstständigkeit geholfen. Sie wissen innerlich, dass Sie diese Tür eigentlich schließen wollen. Doch Sie trauen sich nicht. Dann können Ihnen diese drei Schritte helfen:


Alles lesen

Wie viel Freiheit für Mitarbeiter gut ist

15.07.2020 Artikel von persolog 0

Eine viel diskutierte Frage ist: Wie viel Freiheit ist für Mitarbeiter gut und wie viel Kontrolle ist notwendig? Dieses Thema wird immer wichtiger. Unsere Welt und somit auch unser Arbeitsleben wird immer komplexer und verändert sich immer schneller. Viele sprechen von der VUCA-Welt. VUCA ist ein Akronym, bei dem V für „volatility“ (Volatilität), U für „uncertainty“ (Unsicherheit), C für „complexity“ (Komplexität) und A für „ambiguity“ (Mehrdeutigkeit) steht. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass sich Führungskräfte mit ihrem Führungsstil an die Änderungen anpassen müssen. Das bedeutet, dass sehr kontrollierende Führung heute häufig nicht mehr funktionieren kann, weil die Welt sich zu schnell verändert, zu komplex wird und extrem schwierig ist, die Kontrolle zu behalten. 


Alles lesen

Wie du Menschen für Veränderungen gewinnst

14.07.2020 Artikel von persolog 2

Vielleicht kennen Sie das? Manche Menschen gewinnen Sie mit Leichtigkeit für Veränderungen und andere sind scheinbar „harte Brocken“ für Sie. Doch Ihrem Kollegen gelingt es meistens genau diese „harten Brocken“ zu gewinnen. Woran liegt das? Wir Menschen haben unsere eigene Art zu kommunizieren, die auch davon abhängt, wie wir ticken und was uns wichtig ist. Deshalb fokussiert der eine in der Kommunikation das große Ganze und der andere redet über die einzelnen Details. Doch was braucht es eigentlich, um Menschen für Veränderungen zu gewinnen?


Alles lesen

Wie Sie scheinbar unlösbare Probleme mal anders angehen können

Artikel von persolog 0

Häufig haben wir in „schwierigen“ Problemen die Herausforderung, dass wir so stark die Probleme sehen, dass wir einfach überhaupt keine Lösung mehr sehen können. Wenn Sie vor solchen scheinbar unslösbaren Problemen stehen, können Sie überlegen: Was würden Sie tun, wenn alle Umstände perfekt wären?

In komplexen Situationen, in denen wir feststecken, fällt es uns häufig schwer, in Lösungen zu denken, weil wir den Fokus zu sehr auf Probleme richten, die die scheinbar guten Lösungen behindern. Das ist menschlich und normal. Es ist ein Automatismus. Doch diesen Automatismus können Sie durchbrechen, indem Sieüberlegen, was Sie tun würden, wenn es keine widrigen Umstände gäbe. 


Alles lesen

Die 5-Sekunden-Regel: Wie Sie negative Verhaltensmuster durchbrechen können

13.07.2020 Artikel von persolog 0

Sicher kennen Sie das: Ein Vorhaben scheitert manchmal schon, bevor es überhaupt begonnen hat. Grund dafür ist häufig zu langes Warten und Abwägen vor dem Start. Probieren Sie es aus: Starten Sie Ihr Vorhaben das nächste Mal innerhalb von fünf Sekunden. Das ist das Zeitfenster, in dem Ihr innerer Schweinehund noch schläft und Ihr Verstand noch keinen Gegenspieler hat. 


Alles lesen

Warum Sie mit Alternativen immer weiterkommen

12.07.2020 Artikel von persolog 0

Wollen wir alleine oder mit Ihrem Vorgesetzten telefonieren? Wollen Sie das Probezeitgespräch alleine führen oder soll ich dabei sein? Möchten Sie den Salat nur mit Thunfisch oder auch Schafskäse? 

Wenn Sie solche Fragen stellen, nutzen Sie bewusst oder unbewusst die NOA-Technik. Die Nur-Oder-Auch Technik, die eigentlich eine Abschlusstechnik für den Verkauf ist. Die Idee ist folgende: Sie bieten dem Kunden eine Alternative an. Das erste ist immer die Basis-Variante und die zweite Variante wäre Ihr Upsell. Wenn Sie Kellner sind und durch Schafskäse zwei Euro mehr verdienen. Oder wenn Sie den Vorgesetzten in einem Verkaufsgespräch dabei haben möchten. Der Clou an dieser Technik ist, dass Sie damit die Entscheidungsvarianten beeinflussen. Der Kunde entscheidet sich nämlich dann nicht mehr zwischen: Will ich überhaupt was auf den Salat oder nicht – sondern zwischen nur Thunfisch oder auch noch Schafskäse. Diese Technik ist genial im Verkauf, aber auch genial in der Führung. 


Alles lesen

Wie Sie lernen, Situationen neu zu bewerten

11.07.2020 Artikel von persolog 0

Jeder kann sich Freiräume schaffen und zunutze machen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Unternehmer, Führungskraft, Fließbandarbeiter oder Telefonverkäufer ist. Natürlich, die Freiräume unterscheiden sich. Meistens sind sie jedoch größer, als man denkt. Denn ganz unabhängig von organisatorischen Gegebenheiten können Sie jederzeit damit beginnen, Ihre Tätigkeiten, Einflussbereiche und Arbeitssituationen eigenverantwortlich zu gestalten. Fragen Sie sich: Welche Chancen, Spiel- und Freiräume habe ich überhaupt?

Welche nutze ich bereits? Welche könnte ich stärker nutzen?


Alles lesen

Wie Ihnen Grundsatzentscheidungen den Bewerbungsprozess erleichtern

09.07.2020 Artikel von persolog 0

Wir treffen jeden Tag einige Tausend Entscheidungen. Viele dieser Entscheidungen brauchen Energie von uns. Denn wir müssen überlegen: Was tun wir? A oder B? Welchen Weg schlagen wir ein? Gerade Bewerbungsprozesse sind voll von diesen Entscheidungen. Man muss immer wieder überlegen: Kommt der Bewerber in die nächste Runde – ja oder nein? Leider wiederholen wir so auch Fehler. 


Alles lesen

5 Strategien für mehr Gelassenheit in der Weihnachtszeit

08.07.2020 Artikel von persolog 1

Ein Leben ganz ohne Stress gibt es nicht. Gerade in der Vorweihnachtszeit geraten viele Menschen schneller unter Stress. Doch Stress ist nicht immer schlecht. Stress kann dich zu Höchstleistung antreiben, die du ohne Druck gar nicht erreichen würdest. Angemessener Stress kann sogar Freude bereiten, anspornen und motivieren.

Doch es gibt auch ungesunden Stress, bei dem man sich dauerhaft überlastet fühlt und die negativen Auswirkungen spürt. Dieser Stress wird als sehr unangenehm erlebt: innere Unruhe, Schlafprobleme oder Kopfschmerzen, Niedergeschlagenheit und Erschöpfung können die Folge sein.


Alles lesen

Wie Sie Ihre Resilienz trainieren können

15.06.2020 Artikel von persolog 1

Was ist der Unterschied zwischen Menschen die scheinbar mit Leichtigkeit Probleme lösen, Krisen bewältigen, überwinden und wieder zur „Normalität“ zurückkehren können und denen, die in der Krise hängen bleiben? Ein Schlagwort, das in den letzten Jahren immer mehr Präsenz gewonnen hat ist Resilienz. Das heißt Widerstandsfähigkeit. Elastizität. Sich in schwierigen Zeiten wie ein Gummi dehnen zu können und dann wieder in die Ausgangslage zurückzukommen. Wie schaffen sie das? Sind sie einfach so geboren? Oder haben sie das gelernt? Tatsächlich stimmt beides. Es gibt ein einige Persönlichkeitseigenschaften, die angeboren sind oder sich schon in frühester Kindheit durch unsere Erziehung und Sozialisation ausbilden. Aus diesem Grund liest man auch unterschiedliche Auffassungen in der Literatur zur Resilienzforschung.


Alles lesen

Copyright © 2021 persolog