Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Zum Online-Shop

Deutsche mit Arbeitsumfeld zufrieden

28.04.2010 Artikel von persolog 0

Eine Umfrage des Sterns bringt erstaunliche Ergebnisse zu Tage. Denn entgegen aller Gallup-Studien meint der Stern ermittelt zu haben, dass die Deutschen zu 86 Prozent gerne zur Arbeit gehen würden und zu 85 Prozent mit der Arbeit auch zufrieden oder gar sehr zufrieden seien. Es kommt aber noch besser: Alles lesen

Antidiskriminierungsstelle fordert Bewerbungen ohne Foto, Name und Geschlecht

26.03.2010 Artikel von persolog 1

Die neue Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, hat die deutsche Arbeitgeber dazu aufgefordert, zukünftig auf bisher übliche Angaben der Bewerber in den Bewerbungsunterlagen zu verzichten, die Rückschlüsse auf Herkunft, Alter und Geschlecht des Bewerbers zulassen. Das würde die Chancengleichheit erhöhen.

Alles lesen

Gesund dank Persönlichkeitsentwicklung!

22.03.2010 Artikel von persolog 1

Persönliche Kompetenzen und die konstruktive Verarbeitung von Anforderungen helfen Lehrerinnen und Lehrern, gesund zu bleiben. Das zeigt eine neue Studie der Universität Kassel. Eintausend gesunde und erkrankte Lehrerinnen und Lehrer  mit vergleichbaren Arbeitsbedingungen wurden hierzu befragt.

Das Ergebnis zeigt: Gesund bleibt, werAlles lesen

Recruiting: Persönlichkeitsentwicklung gefragter denn je – Geld nicht mehr so wichtig

08.03.2010 Artikel von persolog 0

Die Bezahlung ist nicht länger das wichtigste Kriterium Nummer Eins bei der Arbeitgeberwahl. Dies zeigt die Kienbaum-Absolventenstudie 2010.
Während in den Vorjahren für ca. 78 Prozent der Studierenden die Vergütung eine große Rolle spielte, steht heute die Möglichkeit zur Entwicklung der Persönlichkeit im Vordergrund. Alles lesen

Kohlmeisen mit Persönlichkeit

26.02.2010 Artikel von persolog 0

Wer hätte das gedacht? Wie Menschen haben auch Kohlmeisen eine eigene Persönlichkeit.  Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen haben nun herausgefunden, dass ein Teil individueller Unterschiede bei Kohlmeisen auf der Variation zugrunde liegender Gene basiert. Alles lesen

Das Titanic-Syndrom: Eisberg voraus! Das Eisberg-Modell in der Personalauswahl

25.02.2010 Artikel von persolog 0

Wenn Unternehmen Externe einstellen, haben sie ein Problem. Sie kennen nur wenige Facetten des neuen Mitarbeiters. Die Kompetenzen, auf die es wirklich ankommt, bleiben vorerst verborgen. Damit Unternehmen nicht auf Grund laufen, zeigt Ihnen das Eisberg-Modell, was sie wirklich erwartet.Alles lesen

IT-Stellenanzeigen: Fachkenntnisse statt Soft Skills

23.11.2009 Artikel von persolog 0

Soziale Kompetenzen finden in Stellenanzeigen der IT-Branche kaum noch Erwähnung. Statt dessen wird der zur Verfügung stehende Platz für wird eine detaillierte fachliche Stellenbeschreibung genutzt. Zwar kommen Soft Skills noch in neun von zehn Stellenanzeigen vor, welche Kompetenzen genau erforderlich sind, bleibt aber oft im Dunkeln.Alles lesen

August-Wilhelm Scheer: Mut zum Outen der Persönlichkeit

20.11.2009 Artikel von persolog 0

In einem interessanten Interview mit CIO sagt August-Wilhelm Scheer, Firmengründer (IDS Scheer), Bitkom-Präsident und vormals Professor, dass Führungskräfte vom Jazz neben starker Selbstbestimmung durch Improvisationsfreiheit, der Risikobereitschaft für neue Wege und der Offenheit für Ideen anderer, „mehr Mut zum Outen der Persönlichkeit“ lernen können.

Wer den offenen Umgang mit der eigenen Persönlichkeit pflegen möchte, muss sich zuerst mit dieser Persönlichkeit auseinandersetzen. Dazu ist es wichtig, das eigene Verhalten zu reflektieren, seine Stärken und Schwächen anzuerkennen und an diesen zu arbeiten. Feedback-Instrumente wie das persolog Persönlichkeits-Profil geben hierzu erste Hinweise.

Presse-InformationProf. Dr. John G. Geier gestorben Abschied vom geistigen Vater des persolog Persönlichkeits-Modells

05.10.2009 Artikel von persolog 2

Remchingen (D) / Maple Grove, Minnesota (USA), 1. Oktober 2009

Am 26. September 2009 verstarb Prof. Dr. John G. Geier im Alter von 75 Jahren nach einem langen Krebsleiden. Er hinterlässt seine Frau und Entwicklungspartnerin Dorothy Downey, Kinder und Enkel. Als Lebenswerk hat Prof. Geier sein Persönlichkeits-Modell (heute persolog Persönlichkeits-Modell) entwickelt. Bis zuletzt stand Prof. Dr. John G. Geier der persolog GmbH bei der Implementierung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse in das Modell mit Rat und Tat zur Seite.

Prof. Dr. John G. Geier (1934-2009) wurde in Deutschland durch Friedbert Gay, den Geschäftsführer der persolog GmbH, bekannt, der 1990 Geiers Persönlichkeits Modell in Deutschland einführte. „Prof. Dr. Geier hatte in der Trainings- und Beratungswelt einen weitaus größeren Stellenwert, als allgemein bekannt ist“, stellt Friedbert Gay fest. Rund 44 Mio. Menschen haben weltweit mithilfe seines Persönlichkeits-Profils Rückmeldung über ihre Verhaltensweisen bekommen und an ihrer Persönlichkeitsentwicklung arbeiten können. Über 10.000 Trainer, Coaches und Berater haben seine Instrumente in ihrer Arbeit verwendet. „Für mich war es etwas ganz Besonderes, mit dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit so lange und so eng zusammenarbeiten zu können“, so Friedbert Gay weiter. Die aktuelle Version des persolog Persönlichkeits-Profils erschien 2008 und ist in über 30 Sprachen weltweit verfügbar.Alles lesen

Gelernt und vergessen – neu gelernt und wieder erinnert. Studie belegt Langzeitwirkung des Lernens

02.10.2009 Artikel von persolog 0

Forscher der Universität Bristol haben in einer Studie die Langzeitwirkung des Lernens untersucht. Die Teilnehmer der Studie hatten im Kindesalter aufgrund eines Auslandsaufenthaltes der Eltern eine Fremdsprache erlernt. Jahre später ohne jegliche Anwendung der Sprache konnten die Probanden in Vokabeltest nicht eine Vokabel mehr. Im Gegensatz zu einer Vergleichsgruppe, Alles lesen

Copyright © 2020 persolog